24.06.2014
Mitspielen heißt mitfördern – AL-KO Golf Cup in Ottobeuren
AL-KO fördert Nachwuchsathleten des Allgäuer Skiverbandes

„Abschlagen und Nachwuchs fördern" – unter diesem Motto steht der AL-KO Golf Cup in Ottobeuren. Gespielt wird am Samstag, den 28. Juni 2014, zugunsten der Nachwuchsförderung des Allgäuer Skiverbands (ASV) auf der Anlage des Allgäuer Golf- & Landclubs Ottobeuren. Neben Wintersportlern, wie Rosi Mittermaier, Christian Neureuther und Georg Späth stehen auch die Fußballprofis des FC Augsburg und des FC Nürnberg am Abschlag – Golfspielen mit prominenten Sportlern für einen guten Zweck. Mit dem Erlös dieser Veranstaltung werden die Nachwuchsathleten des Allgäuer Skiverbandes noch gezielter ausgebildet und gefördert, um sie Schritt für Schritt an die Weltspitze zu führen. Teilnahmeberechtigt sind neben geladenen Gästen alle, die in einem Golfclub Mitglied sind.

Auf herrlichen Spielbahnen des 18-Loch-Platzes und vor dem imposanten Panorama der Benediktinerabtei Ottobeuren verbindet der AL-KO Golf Cup Sport, Spaß und die Chance auf tolle Preise. Gespielt wird in Einzel- und Mannschaftswertungen: Die beste Mannschaft erhält den „ASV Nachwuchs Förderpokal“. Beim Hole-in-one wartet der Hauptpreis: ein Mini-Cooper. Mit dem Robolinho® 3000 wird zudem ein von allen prominenten Teilnehmern signierter AL-KO Mähroboter versteigert.

„Unter Sportsponsoring verstehen wir bei AL-KO nicht nur die erfolgreiche Zusammenarbeit mit den Profis des Fußballbundesligisten FC Augsburg. Sportsponsoring heißt auch Nachwuchs fördern und ausbilden. Mit dem AL-KO Golf Cup unterstützen wir die Nachwuchstalente des Allgäuer Skiverbandes. AL-KO bringt erfolgreiche Wintersportler zum Rasen“, so Stefan Kober, Vorstandsmitglied der AL-KO KOBER SE.

Anmeldeschluss für die Teilnahme am AL-KO Golf Cup ist am Freitag, den 27. Juni 2014 um 14.00 Uhr. Nähere Informationen zu Anmeldegebühren und Teilnahmebedingungen unter www.asv-ski.de

Anhänge: