03.09.2014
25 Auszubildende und zwei duale Studenten starten bei AL-KO in ihre berufliche Zukunft
Nachwuchskräfte werde in diversen Berufen ausgebildet

Die AL-KO KOBER GROUP heißt 25 Auszubildende im Landkreis Günzburg zu Beginn des neuen Ausbildungsjahrgangs willkommen. Am 1. Oktober werden zwei duale Studenten folgen, die ebenfalls ins Arbeitsleben starten. 

Nach der offiziellen Begrüßung der neuen Mitarbeiter folgte eine Speedmeeting-Runde zum gegenseitigen Kennenlernen. Um sich einen Überblick über die AL-KO KOBER GROUP verschaffen zu können, stehen in den nächsten Tagen diverse Betriebsführungen an den verschiedenen AL-KO Standorten im Landkreis Günzburg auf dem Programm. Bevor die neuen Auszubildenden und dualen Studenten den Ausbildungsbeauftragten der jeweiligen Abteilung übergeben werden, ergreifen auch der AL-KO Vorstand und der Betriebsrat die Gelegenheit sich vorzustellen und die neuen Mitarbeiter kennenzulernen.

In den kommenden zwei- bis dreieinhalb Jahren ihrer Ausbildung werden die neuen Nachwuchskräfte bei AL-KO die Berufe Industriekaufmann/-frau, Fachkraft für Lagerlogistik, Industriemechaniker/in, Maschinen- und Anlagenführer/in, Mechatroniker/in, Mechatroniker/in für Kältetechnik, Verfahrensmechaniker/in sowie Elektroniker/in und Technische/r Produktdesigner/in erlernen. Die dualen Studenten werden in Kooperation mit der DHBW Heidenheim in den Studiengängen BWL-Industrie und Wirtschaftsinformatik ausgebildet.

Insgesamt beschäftigt AL-KO 120 Auszubildende und duale Studenten an den Standorten Kötz, Ettenbeuren, Ichenhausen und Jettingen-Scheppach. AL-KO legt großen Wert auf eine erstklassige Ausbildung und investiert jährlich rund 1,3 Millionen Euro in die Ausbildung von Nachwuchskräften.

„Eine gute und qualifizierte Ausbildung ist für AL-KO seit drei Generationen selbstverständlich“, betont AL-KO Vorstand Roland Kober. „Damit sichern wir nicht nur langfristig unseren Bedarf an qualifizierten Mitarbeitern, sondern kommen auch unserer Verantwortung – als einer der größten Arbeitgeber im Landkreis Günzburg – nach.“

Insgesamt 25 Auszubildende und zwei duale Studenten starten ihre berufliche Zukunft bei der AL-KO KOBER GROUP. Unser Foto zeigt die Auszubildenden und dualen Studenten zusammen mit AL-KO Vorstandsmitglied Roland Kober (stehend, dritter von rechts), den Ausbildern sowie Vertretern des Zentralen Personalwesens.
 

Ausbildungsjahrgang 2014: Kathrin Denk, Marco Egger, Johannes Frei, Patrick Miller, Nina Nemeth, Kathrin Welsch (Ausbildung zum Industriekaufmann/-frau), Rudolf Bestler, Björn Brenner, Sebastian Egger, Florian Gastel, Dominik Hoser, Balthasar Fred Joas, Manuel Nünke, Fabian Ritter, Armin Scheel, Johannes Schmid (Ausbildung zum Industriemechaniker), Nico Becker, Alois Jaufmann (Ausbildung zum Maschinen- und Anlagenführer), Martin Maier (Ausbildung zum Mechatroniker), Daniel Pradel (Ausbildung zum Verfahrensmechaniker), Marco Nickel (Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik), Maximilian Schmid (Ausbildung zum Technischen Produktdesigner), Florian Singer, Markus Steigleder (Ausbildung zum Elektroniker), Markus Hafner (Ausbildung zum Mechatroniker für Kältetechnik), Jonas Fischer (Duales Studium, BWL), Daniel Habrunner (Duales Studium, Wirtschaftsinformatik)