11.10.2013
Der AL-KO Mähroboter Robolinho® 3000 lässt Golferherzen höher schlagen
AL-KO GERÄTE GMBH startet Kooperation mit ausgewählten Golfplätzen und Fachhändlern vor Ort

Die Golfplätze in München-Germering, Berlin, Dortmund und Bremen haben seit diesem Sommer eines gemeinsam, außer dass man dort hervorragend Golf spielen kann - seit Kurzem kümmerst sich ein ganz spezieller Gartenhelfer um das Grün.

Die AL-KO GERÄTE GMBH lässt neuerdings auf eigens eingerichteten Demonstrationsflächen auf diesen ausgewählten Golfplätzen die Rasenpflege von einem vollautomatischen Mähroboter Roblinho® 3000 verrichten.

Für die Unterstützung vor Ort hat sich AL-KO ausgesuchte Fachhändler an Bord geholt. Diese kümmern sich nicht nur um die Installation und Wartung der jeweiligen Mähroboter, die zunächst ein Jahr auf den Golfplätzen zum Einsatz kommen, sondern fungieren gleichzeitig als Ansprechpartner für Interessenten. Gestartet wurde die Aktion auf vier Plätzen, weitere sollen folgen. "Wir sind uns sicher, dass unsere Mähroboter bestens geeignet sind, um dem anspruchsvollen Hobbygärtner bei der täglichen Gartenarbeit unter die Arme zu greifen. Unter den Golfern finden wir auf jeden Fall die absoluten Experten. Ein Golfer weiß, wie wichtig ein gut gepflegter Rasen ist", so Jürgen Frank, AL-KO Marketingleiter. Und der Robolinho® 3000 bietet hier die richtige Unterstützung.

Als einer von drei Mährobotern aus dem Hause AL-KO ist er geeignet für Flächen bis zu 1.200 Quadratmetern. Der äußerst wirkungsvolle Helfer überzeugt hier durch bequemes, selbstständiges Pflegen des Rasens und zeichnet sich durch einen angenehmen, leisen Betrieb aus. Dsa freut auch den Nachbarn. Dank extrascharfem Doppelklingen-System ist der Rasen stets optimal gepflegt. Geht ihm die Puste aus, so steuert der Robolinho® 3000 selbstständig die Basisstation zum bequemen Nachladen des Lithium-Ionen-Akkus an. DOch bis es soweit ist, kümmert er sich unermüdlich um das satte Grün. "Hier mähe ich!", stellt der Robolinho® 3000 auf eigens aufgestellten Hinweistafeln klar. Dem interessierten Golfplatzbesucher bleibt damit die bequeme Rolle des Zuschauers. Die Arbeit erledigt der vollautomatische Mähroboter. Also dann: Füße hochlegen und genießen!