06.05.2012
Hoher Besuch aus Politik und Wirtschaft auf der 22. Hochschulmesse Pyramid
AL-KO knüpft auch in diesem Jahr wichtige Kontakte

Die Firmenkontaktmesse Pyramid der Hochschule Augsburg fand in diesem Jahr bereits zum 22. Mal statt. Das Motto in 2012: „Plattform zum Erfolg“. Interessierte Studenten nutzten die Chance, mit 160 Firmen aus der Region ins Gespräch zu kommen und erste Kontakte zu knüpfen - auch mit der AL-KO KOBER GROUP, die sich in diesem Rahmen erneut präsentierte.

Das Unternehmen begrüßte auf dem Stand zahlreiche Studenten und informierte über die beruflichen Möglichkeiten bei AL-KO. Dr. Klaus Wilhelm, Leiter der Entwicklung Fahrzeugtechnik Europa, hielt zudem einen Vortrag über AL-KO, die Produkte sowie die Entwicklungsabteilung. Außerdem vertiefte AL-KO die Kontakte zu Vertretern politischer Parteien, unter anderem zu Landtags- und Bundestagsabgeordneten, die Prof. Dr. Klaus Kellner, externer Berater der AL-KO KOBER GROUP, über die global agierende Unternehmensgruppe mit Sitz im bayerisch-schwäbischen Kötz informierte. Für AL-KO war dieser Tag ein voller Erfolg, schließlich ist es auch in diesem Jahr wieder gelungen, zahlreiche Studenten für das Unternehmen zu begeistern.

Unser Foto zeigt auf dem AL-KO Messestand (von links): Johannes Hintersberger (MdL, CSU), Harald Güller (MdL, SPD), Prof. Dr. Hans-Eberhard Schurk (Präsident der Hochschule Augsburg), Christine Kamm (MdL, Bündnis 90 Die Grünen), Prof. Dr. Klaus Kellner (Leiter Pyramid Hochschule Augsburg), Miriam Gruß (MdB, FDP), Joachim Sedlmeir (Firma Stampay), Hans-Peter Rauch (Vizepräsident HWK Schwaben), Dr. Linus Förster (MdL, SPD).