18.03.2011
14 Auszubildende schließen Lehrzeit erfolgreich ab
Freisprechungsfeier bei der AL-KO KOBER GROUP

Mit großem Erfolg haben alle 14 Auszubildenden im Landkreis Günzburg ihre Lehrzeit bei der AL-KO KOBER GROUP abgeschlossen. Im Rahmen der traditionellen Freisprechungsfeier mit anschließendem Stehempfang würdigte das Unternehmen das Engagement der Nachwuchskräfte.

Süleyman Acikgöz, Simon Glogger, Patrick Haug, Thomas Konrad, Adrian Niederwieser, Serdar Sarigül, Robin Schubert, Steffen Stegmann, Jonas Bronnenmayer (jeweils Feinwerkmechaniker) Linda Brenner, Christoph Eisenschien, Florian Seibold, Thomas Hoffmann (jeweils Konstruktionsmechaniker/in) sowie Markus Sluka (Technischer Zeichner) haben jetzt ihren Gesellenbrief überreicht bekommen. Bei der Feierstunde, an der neben AL-KO Vorstandssprecher Roland Kober und Harald Kober auch die Betriebsräte Monika Schönberger, Hans Ordosch, der Leiter Zentrales Personalwesens, Achim Schulz, sowie die Ausbilder  Roland Wilcke, Harry Nather, Bettina Ruder, Erwin Weizmann, Martin Weschta und Gerhard Klinghardt teilnahmen, überbrachte auch Roland Kober seine Glückwünsche. Er würdigte bei der Zeugnisübergabe den Fleiß, das Können und nicht zuletzt auch das Engagement der jungen Mitarbeiter. „AL-KO baut seit vielen Jahrzehnten auf die innerbetriebliche Ausbildung und qualifiziert somit den Nachwuchs im eigenen Unternehmen. Dies ist ein wichtiges Mittel um dem Fachkräftemangel zu begegnen. Die Ausbildung ist aber nur die Basis, auf der mit Weiterbildung, besonders im AL-KO Campus, aufgebaut werden muss, um die vielfältigen Aufgaben in der Zukunft bewältigen zu können“, betonte Roland Kober.

Der stellvertretende Betriebsratsvorsitzende, Hans Ordosch, bedanken sich im Namen der Arbeitnehmervertreter bei der AL-KO KOBER GROUP, die jedes Jahr weit über den Bundesdurchschnitt hinaus Ausbildungsplätze zur Verfügung stelle. „Darüber hinaus ist es das Ziel, Ihnen nach der Ausbildung sichere Arbeitsplätze anzubieten.“ Und er fügte an: „Ich denke, Ihre Entscheidung war richtig, bei AL-KO den gewünschten  Beruf zu erlernen. Und es hat Ihnen, und uns Spaß und Freude bereitet.“ Wie der Vorstandssprecher ermutigte auch Hans Ordosch die jungen Mitarbeiter dazu, sich immer wieder neue erstrebenswerte Ziele zu setzen. „Denn nur diejenigen, die bereit sind, sich ständig weiterzubilden, werden ihren Lebenstraum erfüllen können.“

Die erfolgreichen Auszubildenden von AL-KO mit ihren Ausbildern und Vertretern des Vorstandes, des Betriebsrats sowie des Zentralen Personalwesens:
1. Reihe (knieend von links): Patrick Haug, Serdar Sarigül, Simon Glogger, Markus Sluka, Jonas Bronnenmayer, Adrian Niederwieser
2. Reihe (von links): Roland Kober, Bettina Ruder, Christoph Eisenschien, Linda Brenner, Süleyman Acikgöz, Florian Seibold, Robin Schubert, Monika Schönberger, Roland Wilcke, Erwin Weizmann
3. Reihe (von links): Thomas Konrad, Thomas Hoffmann, Harry Nather, Gerhard Klinghardt, Achim Schulz, Martin Weschta, Hans Ordosch, Harald Kober
Auf dem Foto fehlt Steffen Stegmann.