• Verwertung von Fallobst

    Der Altweibersommer ist da und die Gärten sind übersät mit Fallobst. Doch da sollte es natürlich nicht liegen bleiben. Das kostbare Fallobst auf der Wiese ist wortwörtlich die Ernte der eigenen Gartenarbeit. Mit dem richtigen Verarbeiten des Obsts können Sie mit Äpfeln, Pflaumen und Co. für ein großes „Aha“ am Tisch sorgen – selbst während der kalten Jahreszeit. Wir stellen vier Tipps vor, wie man genießbares aber auch faules Fallobst sinnvoll verwerten kann.

  • Gärtnern im Quadrat

    Gärtnern auf wenig Platz in der Großstadt? Sie kennen das als Großstädter sicher. In Ihnen schlägt ein Gärtnerherz, aber Sie können wegen des geringen Platzes keinen eigenen Garten in der Stadt haben. Gärtnern im Quadrat ist die Lösung, ohne viel Platz und wenig Zeitaufwand sattes Grün zu hegen und zu pflegen. Wir verraten, wie man auch auf kleinem Raum gärtnern und das eigene Obst und Gemüse ziehen kann.

  • Zeckenschutz im eigenen Garten

    Ja, Sie haben richtig gelesen, selbst im eigenen Garten muss man sich vor Zecken schützen. Aber wie kann man sich und den eigenen Garten schützen? Dass Zecken von Bäumen fallen ist ein alter Mythos. Selbst wenn sich eine Zecke auf einen Baum verirren sollte, wird sie sich nicht im Sturzflug auf ihr Opfer stürzen. Viel wahrscheinlicher ist es, dass die Zecken in beinhohen Büschen, Grashalmen oder im Rasen Ihres Gartens auf Sie lauern. Wir haben hierzu Zeckenexpertin Dr. Christine Klaus vom Friedrich-Loeffler-Institut in Jena gefragt:

  • Der richtige Umgang mit Kraftstoffen für Ihren Rasenmäher

    Bei Treibstoffen wie Benzin gibt es ein paar Dinge zu beachten, die auch für Benzinrasenmäher gelten. Hier stellen wir Ihnen die wichtigsten vor. So können Sie zum Start in die „Rasenpflege-Saison“ den Motor Ihres Benzin-Rasenmähers optimal vorbereiten.

  • Gartenkeeper

    In den nächsten Tagen und Wochen gibt es Sonne satt. Darüber darf sich ganz Deutschland freuen. Damit allerdings der Garten nicht unter den Temperaturen leidet gibt AL-KO-Experte Christian Engelmann – Greenkeeper und Geschäftsführer der Firma Engelmann Golfplatzpflege – die folgenden Tipps

  • Urlaubsvorbereitungen im Garten

    Der Urlaub steht vor der Tür? Mit ein paar Tricks können Sie beruhigt weg fahren, ohne dass Sie sich um den Garten zuhause sorgen müssen.

  • Rasenkanten sauber schneiden

    Zu einem perfekten Rasen gehören auch gepflegte Rasenkanten. Mit wenigen Kniffen sind die Rasenkanten einfach und schnell gekürzt und geben der Rasenfläche einen schönen Rahmen. Wenn die Gräser am Rand regelmäßig geschnitten werden, verhindern Sie, dass Wurzeln und Gräser langfristig über die Kante hinweg wachsen.

  • Fehler bei der Rasenpflege

    Braun, mit Lücken und überall sprießt Unkraut – diese Rasen-Probleme kennt fast jeder Hobbygärtner. Viele vermuten, dass falsche Grassamen, zu wenig Licht oder eine zu starke Nutzung die Schuld an der Rasen-Misere tragen. Doch in den meisten Fällen liegt die Ursache näher: die falsche Rasenpflege.

  • 10 Dinge zum richtigen Gießen

    Wenn es im Sommer einige Zeit nicht mehr geregnet hat, werden der Rasen und die Pflanzen schnell in Mitleidenschaft gezogen. Die Blätter beginnen schnell zu welken. Grund dafür ist, dass im Sommer auf einem Quadratmeter Rasenfläche durchschnittlich vier Liter Wasser pro Tag verdunsten. Damit Ihr Rasen und Pflanzen den Sommer gut überstehen, haben wir hier für Sie zehn Tipps für die Bewässerung aufgelistet.

  • Rasenpflege im Sommer

    Sommerliche Hitze und eine pralle Sonne machen den Rasen noch pflegebedürftiger, da dieser schnell austrocknen kann. Daher ist die Rasenpflege im Sommer besonders wichtig.