• Garten im Herbst

    Nachdem Frühjahr und Sommer zum Teil recht arbeitsintensiv waren, kommt nun die angenehmere Arbeit im Herbst: Die Ernte der über den Sommer gehegten und gepflegten Pflanzen. Doch die Ernte allein ist es nicht, was im Herbst zur Gartenarbeit gehört. Was es jetzt im Garten zu tun gibt, lesen Sie hier:

  • AL-KO GERÄTE GMBH begrüßt 200 Händler aus ganz Europa zur 2-tägigen Produktpräsentation

    Feuer, schnelle Autos und ein Mann, der mit seinem Rasenmäher vom Dach des AL-KO Kundencenters fällt. Zur Präsentation der neuen Powerline Rasentraktoren-Generation hat sich die AL-KO GERÄTE GMBH einiges einfallen lassen. Unter dem Motto "Ganz nah am Auto" präsentierte der Gartengerätehersteller am 13. und 14. September 2013 über 200 Händlern, die aus ganz Europa angereist waren, die neuen Rasentraktoren.

  • Rasen nachsähen

    Der Traum von einem schönen Rasen – wer hat ihn nicht. Doch selbst wenn alle Pflegemaßnahmen fleißig eingehalten werden, kann der Rasen ein paar kahle Stellen aufweisen. Sei es durch Fußball-spielende Kinder oder der Trampelpfad zur Gartenhütte oder zum Kompost, auch überwiegende Nässe oder Trockenheit (siehe Tipps für Rasenschäden) verursachen braune Flecken. Doch dagegen kann etwas getan werden!

  • Entspannt in den Urlaub fahren

    Wer kennt das Problem nicht? Man möchte in den Urlaub fahren. Alles ist vorbereitet. Die Kinder kommen mit, der Hund zur Oma und die freundliche Nachbarin hat sich bereit erklärt, die Topfpflanzen zu gießen. Doch was passiert mit dem Rasen?

    Dafür hat AL-KO die Lösung: den  Robolinho®.

  • Rasen mulchen

    Neben dem allgemeinen mulchen, das heißt, auf Beete und Rasen einen „Naturdünger“ aus Pflanzenresten zu verteilen, gibt es auch eine Mähart, die sich mulchen nennt. Generell bedeutet dies, dass der Grasschnitt nicht mit dem Fangkorb gesammelt und danach entsorgt wird, sondern auf dem Rasen wieder verteilt wird. Gerade im Sommer ist Mulchen eine gute Pflege.

  • Wasser sparen

    Im Frühjahr und Sommer ist es natürlich wichtig, den Garten ausreichend zu bewässern. Im Sinne des Umweltschutzes sollte allerdings auch im Garten sparsam mit Wasser umgegangen werden. Sparsamer Umgang mit dem Wasser bedeutet, kein Wasser zu verschwenden. Dabei kann man bereits im Frühjahr damit anfangen und auch während des Gießens darauf achten.

  • Rasenpflege im Sommer

    In den trockenen und heißen Perioden im Sommer ist die korrekte Rasenpflege besonders wichtig, damit der Rasen saftig grün und dicht bleibt. Das Geheimnis dafür ist ganz einfach:

  • Das Magazin „selber machen“ hat insgesamt 12 Akku-Trimmer getestet, darunter auch den Akku-Trimmer GTLi 18V Comfort von AL-KO (Ausgabe 7/2013). In mehreren Disziplinen haben die Prüfingenieure die Geräte im Praxistest erprobt, in denen der AL-KO Trimmer gut abgeschnitten hat.

  • Gießen in der heißen Jahreszeit

    Wenn es ein paar Tage lang richtig heiß ist, muss der Garten kräftig gegossen werden. Dabei wird auch ziemlich viel Wassesr benötigt. Es ist besser, nicht zu oft zu gießen und dafür mehr Wasser zu verteilen als häufig mit wenig Wasser zu gießen. Der Grund dafür ist ganz einfach: Je mehr Wasser der Pflanze gegeben wird, desto tiefer dringt es in den Boden.

  • Sie werden es sicher kennen: Kurz nachdem man ein paar Salatpflänzchen im Gemüsebeet angepflanzt hat, sind auch schon die ersten Schnecken da. Doch es gibt ein paar Hausmittel, die die Schnecken vom Salat abhalten.