• Ein gut gepflegter Rasen ist oft des Gärtners ganzer Stolz. Eine gleichmäßig grüne und makellose Fläche lässt sich nur mit viel Mühe erreichen. Dabei sind Ameisen recht nützliche Tiere, denn sie lockern mit ihren weitläufigen Gangsystemen den Erdboden auf und fördern damit das Wachstum der Pflanzen. Zusätzlich verbessern sie den Boden mit natürlichem Dünger, den sie in Form von Biomasse reichlich in die Erde einbringen. Doch Ameisen können auch den ganzen Gartenspaß zu Nichte machen.

  • Sie wollen den eigenen Rasen nutzen, um Fußball zu spielen? Damit der Rasen dabei nicht schlappmacht, ist es wichtig, ihn fachgerecht anzulegen und zu pflegen. Wir verraten, wie der Plan gelingt und die Blutgrätsche dem heimischen Stadion-Rasen nicht zum Verhängnis wird.

  • Eine natürliche und kostengünstige Möglichkeit, seinem Garten etwas Gutes zu tun, ist Mulch. Ob als Dünger oder Schutzschicht, Mulch bietet zahlreiche Vorteile und ist spielend einfach herzustellen. Wir lüften die Geheimnisse rund um das nützliche Hilfsmittel.    

  • Ist Ihr einst saftiger Rasen nach dem Winter kaputt, voller niedergedrückter Grashalme sowie kahler und gelb-brauner Stellen? Das sind Folgen des Winters. Statt sattem Grün sprießen Unkraut und Moos in Ihrem Garten. Aber keine Sorgen – wir verraten, wie Sie die kaputte Rasenfläche reparieren.

  • Mähroboter von AL-KO

    Ein gepflegter Rasen ohne viel Arbeit, wem würde das nicht gefallen. Hier kann ein moderner Mähroboter gute Dienste leisten, der den Rasen schonend und vor allem selbstständig mäht. Er kann größeren Hindernissen problemlos ausweichen und begibt sich zum Aufladen eigenständig zur Ladestation. Zudem verfügt ein Rasenroboter über zahlreiche Zusatzfunktionen.

  • Ein kräftiger und schöner Rasen ist der Stolz eines jeden Hobbygärtners. Damit sich Moos, Löwenzahn und anderes Unkraut nicht breitmacht, ist regelmäßiges Rasen Düngen wichtig. Kahle Stellen oder Gelbfärbungen sind ein Hinweis auf Nährstoffmangel, der dringend behandelt werden sollte.

  • Gartenkeeper

    In den nächsten Tagen und Wochen gibt es Sonne satt. Darüber darf sich ganz Deutschland freuen. Damit allerdings der Garten nicht unter den Temperaturen leidet gibt AL-KO-Experte Christian Engelmann – Greenkeeper und Geschäftsführer der Firma Engelmann Golfplatzpflege – die folgenden Tipps

  • Fehler bei der Rasenpflege

    Braun, mit Lücken und überall sprießt Unkraut – diese Rasen-Probleme kennt fast jeder Hobbygärtner. Viele vermuten, dass falsche Grassamen, zu wenig Licht oder eine zu starke Nutzung die Schuld an der Rasen-Misere tragen. Doch in den meisten Fällen liegt die Ursache näher: die falsche Rasenpflege.

  • Rasenpflege im Sommer

    Sommerliche Hitze und eine pralle Sonne machen den Rasen noch pflegebedürftiger, da dieser schnell austrocknen kann. Daher ist die Rasenpflege im Sommer besonders wichtig.

  • Rasen aus dem Winterschlaf holen

    Mit der ersten Frühlingssonne ist der richtige Zeitpunkt gekommen, dem heimischen Rasen ein kleines Pflegeprogramm zu gönnen und ihn so für die bevorstehende Gartensaison vorzubereiten. Denn ein schöner Garten beginnt beim Rasen. Gerade nach dem Winter zeigt so mancher Rasen kahle Stellen oder Rasenfilz.