28.07.2016
Jetzt Erdbeeren pflanzen und nächsten Sommer ernten – auf was Sie achten sollten

Der frühe Vogel fängt den Wurm, der frühe Gärtner erntet im nächsten Sommer die Erdbeeren! Wer im August Erdbeeren anpflanzt, wird im kommenden Jahr in den Genuss der roten Beeren aus eigenem Anbau kommen. Wir verraten Ihnen, wie das geht:

1. Neue Erdbeeren spätestens bis August anpflanzen

Der Zeitpunkt des Anpflanzens der Erdbeeren ist wichtig, damit Sie sich 12 Monate später über die Ernte freuen können. Ideal sind die Sommermonate Juli oder August, da in dieser Zeit die Erdbeerpflanze reichlich Sonne und somit Wärme tanken kann, um anschließend den kalten Winter zu überstehen. Werden die Stauden erst im Herbst gesetzt, können sie möglicherweise im Boden verfaulen.

2. Ein Platz an der Sonne ist der ideale Ort

Wie sind die Sonnenbedingungen in Ihrem Garten? Haben Sie ein vollsonniges Plätzchen übrig, dann ist das der ideale Ort für die Erdbeerzucht. Bietet eher ein halbschattiger Ort an, ist es besser, wenn Sie Waldbeeren anbauen. Die Bodenbeschaffenheit sollte leicht sauer und durchlässig sein. Um letzteres zu garantieren, einfach die Erde mit einer Schaufel oder Hacke leicht auflockern. Entfernen Sie im Anschluss das Unkraut. Für einen fruchtbaren Boden empfehlen wir, zwei Wochen vor dem Einpflanzen, Kompost zu streuen. Heben Sie für die Erdbeerpflanze das Loch so tief aus, dass die Wurzel bequem Platz findet und das sogenannte Herz knapp über der Oberfläche liegt. Die nächste Staude sollte mit 30 Zentimeter Abstand in den Boden gesetzt werden. Sind alle Gewächse eingepflanzt, empfiehlt es sich, die Erde leicht anzudrücken und anschließend ordentlich zu wässern. Damit Ihre roten Früchte Wurzeln schlagen, achten Sie darauf, dass der Boden während der Anwachsphase niemals trocken ist.

3. Mulchen gegen Fäule, Schnecken und Unkraut

Leider neigen Beeren dazu, von Fäulnis befallen zu werden. Idealer Schutz dagegen ist das Verwenden von Mulch. Die Pflanzen sind geschützt vor Trockenstress und Temperaturschwankungen, beides Ursachen für Schimmel. Zudem hält die Schicht Schnecken und Unkraut fern. Sie können als Mulchmaterial Stroh verwenden, das den Boden länger feucht und die Früchte sauber hält. Ähnliche Vorteile bringen auch Sägespäne mit sich. Rindenmulch wiederum reguliert das Bodenklima und sorgt ebenfalls für saubere Erdbeeren.

4. Die Erdbeeren durch den Winter bringen

Damit Ihre Arbeit nicht umsonst war, sollten Sie sich in den kommenden Wintermonaten besonders um die Erdbeerpflanzen kümmern. Entfernen Sie abgestorbene Blätter und schneiden Sie die Pflanzen vor Wintereinbruch vorsichtig zurück, ohne das Herz zu beschädigen. Regelmäßiges Mulchen ist übrigens der perfekte Schutzmantel gegen Frost.

5. Erdbeeren im Folgejahr pflücken

Mai oder Juni sind die Monate, in denen Sie die Früchte Ihrer Arbeit ernten dürfen J Um das volle Aroma der Erdbeeren genießen zu können, nutzen Sie am besten die frühen Morgenstunden. Pflücken Sie die roten Beeren direkt am Stiel, damit Sie diese nicht zerdrücken. Damit beim Waschen kein Wasser in das Fruchtfleisch kommt, einfach die kleinen, grünen Blättchen miternten. Neben den bekannten Rezepten wie Erdbeerkuchen oder Marmelade eignen sich die Früchte auch hervorragend für Smoothies.

Nützliche Geräte zum Anpflanzen und Bewässern der Erdbeeren sowie für alle anderen Aufgaben im Garten finden Sie in unserem Online-Shop.