Ein schöner Garten hat auch im Winter Saison
07.01.2016
Ein schöner Garten hat auch im Winter Saison

Wer einen Garten anlegt, konzipiert ihn meistens für die warmen Tage des Jahres. Im Winter sehen sich die meisten Gartenbesitzer ihre botanische Oase nur vom Fenster aus an. Die kalte Jahreszeit verbinden sie mit Stillstand und Tristesse. Das stimmt so nicht! Ein Garten macht auch im Winter Freude, vor allen Dingen, wenn er in der Gesamtplanung im Hinblick auf die frostige Saison gestaltet worden ist. Gehen wir auf Entdeckungstour zu den Gartenschönheiten des Winters.

Im Winter zeigt sich die Architektur des Gartens

Gartenplanung ist Landschaftsgestaltung. Gerade im Winter, wenn die Üppigkeit der Vegetation nicht von den Grundlinien des Gartenareals ablenkt, zeigt sich, ob der Gärtner den Blick des Betrachters lenken kann. Erfreuen Sie sich jetzt an schön angelegten Wegen, dekorativen Objekten wie Skulpturen und Mosaiken, über sorgfältig geschnittene Hecken, kunstvoll modellierte Formen aus Buchs und solitär gestellte Bäume als Blickfang. Mit einigen Tricks schaffen Sie in Ihrem Garten Winterästhetik.

Viele Pflanzen sind im Winter ein Blickfang​

Ziergräser und andere Stauden können im Frühjahr zurückgeschnitten werden. Die büscheligen Halme des Pampasgrases verwandeln sich unter Raureif zu faszinierenden Skulpturen. Eine Buchenhecke wirft ihr Laub erst im Mai ab und bringt mit ihren braun-rostroten Tönen Wärme und Abwechslung in den winterlichen Garten. Besonders lebendig wirken jetzt alle immergrünen Pflanzen. Beachten Sie einmal, wie viele unterschiedliche Farbschattierungen Nadelgehölze aufweisen können – von tiefgrün über blaugrün bis zu grün-gelblichen Tönungen. Manche immergrüne Blätter wie die der Lorbeerkirsche und der Stechpalme leuchten selbst im trüben Winterlicht wie frisch glasiert.

Bunte Rinden, bunte Beeren​

Werfen Sie einen Blick auf die verschiedenen Baumrinden. Beachten Sie, wie unterschiedlich die Rindenstrukturen und auch die Färbungen sein können. Besonders einige Hartriegelarten wie der Purpurhartriegel oder der Gelbholzhartriegel bilden im Winter leuchtend gefärbte Triebe aus. Die Stechpalme erfreut das Auge mit sattroten Beeren und glänzenden Blättern. Bringen Sie auf Ihrem Gang durch den Garten einen Zweig Ilex, bzw. Stechpalme mit ins Haus und schaffen Sie mit ihm eine gemütlich-winterliche Atmosphäre. Eine ähnliche schöne Wirkung haben die Beeren des Zierapfels und verschiedene Wildrosensorten.

Mit Licht Akzente im Garten setzen

Der Winter wirkt nur vom Fenster aus trüb und unlebendig. Auf Ihrem Weg durch den Garten entdecken Sie, wie abwechslungsreich und ästhetisch Ihr Gartengrundstück sein kann. Der Frost betont die Strukturen, Immergrünes und Farbiges schaffen lebendige Kontraste, und einzelne schöne Pflanzen kommen besonders zur Geltung. Und wenn Sie mit LEDs Akzente setzen, können Sie sich auch in der Dunkelheit noch an der Schönheit der kalten Jahreszeit erfreuen.