02.11.2015
4 Tipps wie man Herbstlaub verwerten kann

Vor kurzem haben die Blätter noch auf den Bäumen bunt geleuchtet, nun liegen sie auf dem Boden. Da können sie aber nicht bleiben. Für die Biotonne ist das Laub allerdings viel zu schade, da es für Pflanzen, Tiere und Menschen Nutzen bringen kann. Wir geben Ihnen 4 Tipps, wie Sie Herbstlaub sinnvoll verwerten können.

Tipp 1: Bieten Sie den kleinen Gästen ein Zuhause

Wer nächstes Frühjahr einen schönen Rasen haben möchte, sollte darauf achten, dass dieser in den kalten Monaten nicht mit Laub bedeckt wird: Es raubt dem Grün den nötigen Sauerstoff. Auf den Wegen wird es schnell zur Rutschbahn. Doch ganz entfernen sollten Sie es nicht, da es in der Natur noch nützlich ist. So manches Kleingetier, wie Frösche oder Igel, findet unter Laubhaufen ein Winterquartier. Genauso verkriechen sich dort Eidechsen, Spinnen und Insekten. Von denen ernähren sich heimische Wildvögel, die hier den zähen Winter überstehen müssen. Also räumen Sie den Rasen frei, lassen aber an den Seiten Laubhaufen liegen – der Natur zuliebe!

Tipp 2: Dünger für die Beete

So hinderlich das Laub für das Wachstum vom Rasen ist, so förderlich ist es für die Erde auf den Beeten. Denn der Mutterboden bleibt durch die Schicht feucht – wovon die Beete im Frühjahr profitieren werden. Verrottet das Laub, geben die Zersetzungsprozesse wertvolle Nährstoffe ab. Alle Mikroorganismen im Blumenbeet bleiben dadurch erhalten. Noch effizienter wird der Prozess, wenn Sie über die Beete Gartenkalk streuen, da sich so das Laub darauf schneller zersetzt.

Tipp 3: Ein optimaler Kälteschutz für Sträucher und Co.

Das Herbstlaub bietet nicht nur für Kleingetier einen Kälteschutz, sondern auch für Stauden und Sträucher. Sie überwintern ohne Schaden, wenn deren Wurzeln vor den niedrigen Temperaturen geschützt werden. Streuen Sie auf die Erde unter den Sträuchern eine gute Schicht Blätter. Achtung: Die Blätter können während des Zersetzungsprozesses den Pflanzen Stickstoff rauben. Daher empfiehlt es sich, Hornspäne zwischen Erde und Laubschicht zu verteilen.

Tipp 4: Ein Deko-Tipp mit viel Effekt

Einen tollen Einsatz findet das Herbstlaub natürlich auch als Deko. Hier kommt unser Tipp: Eine Butterbrottüte nehmen, buntes Herbstlaub wie einen Kragen darum arrangieren und mit Golddraht fixieren. Dann ein Teelicht in einem kleinen Glas hineinstellen. So leuchtet der Herbst auch in ihrer Wohnung!

Passendes Equipment rund um die Gartenpflege im Herbst wie Benzinlaubsauger finden Sie auch im AL-KO Garten + Hobby Onlineshop.