Häcksler
04.10.2013
Der Häcksler: Gartenabfälle einfach zerkleinern

Jetzt im Herbst werden Sträucher und Bäume geschnitten. Dabei fällt eine ansehnliche Menge an Gartenabfällen an, die natürlich auch entsorgt werden muss. Wird das Schnittgut zerkleinert, dient es dem Garten als wertvolle Schutz- und Nahrungsquelle.

Eine große Erleichterung bei der Zerkleinerung verspricht ein eigener hochwertiger Häcksler. Welches Gerät das Richtige ist, hängt von der erwarteten Menge, der Dicke der Zweige und Äste, sowie dem Zweck ab, den das Häckselgut erfüllen soll.

Benzin oder Elektro

Es gibt eine Vielzahl verschiedenster Häcksler in unterschiedlichen Preisklassen, unterschiedlicher Qualität und Häckseltechnik. Auch in ihren Leistungsklassen unterscheiden sich die Geräte erheblich. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen strombetriebenen und benzinbetriebenen Häckslern, wobei die Benzingeräte im Allgemeinen leistungsstärker sind. Für den Ziergarten oder den kleinen Garten reicht meist ein Elektromodell mit geringerer Leistung, für große Grundstücke und Obstgärten empfiehlt sich ein Benzinhäcksler.

 

Messer- oder Walzentechnik

Häcksler-Techniken

Nach der Häckselart unterscheidet man Geräte mit Messertechnik und Walzentechnik. Die verwendete Technik hat einen Einfluss auf die Größe des zerkleinerten Schnittgutes und die Lautstärke des Betriebes. Während Walzenhäcksler Zweige und Äste eher zerquetschen, schneiden Messerhäcksler das Schnittgut klein und liefern damit ein optimales Material zum Kompostieren. Walzenhäcksler sind eher für älteren Baumbestand und knorrige Äste geeignet, während Messerhäcksler perfekt für frisch geschnittene Hecken, buschigen Baum- und Strauchbestand passen und auch bei Pflanzenresten ihre Dienste tun. Walzengeräte arbeiten zwar deutlich leiser, jedoch auch langsamer.

Sicherheit beim HäckselnSicherheit beim Häckseln

Besonders wichtig bei allen Geräten ist die Sicherheit beim Arbeiten, um Verletzungen beim Gebrauch zu vermeiden. Der große, integrierte Fangkorb der AL-KO Easy Crush Modelle mit Schließkontakt garantiert höchste Sicherheit für die Finger, da der Fangkorb den Messer- oder Walzenkorpus umschließt. Gleichzeitig wird das gesamte Häckselgut im Fangkorb gesammelt und kann darin auch transportiert werden. Das gewählte Gerät sollte unbedingt über sichere Standfüße verfügen. Achten Sie bei einem geräuschintensiven Häcksler außerdem auf jeden Fall auf einen Gehörschutz.

Zum AL-KO Häcksler-Sortiment geht es hier: www.al-ko.com/garten/haecksler