Warum nach der Schule zu AL-KO?

Ihre Schulzeit geht zu Ende und der Sprung ins Berufsleben steht an? Eine spannende Zeit. Aber auch eine Phase, in der Sie eine wichtige Weiche stellen sollten: die Wahl des richtigen Ausbildungsunternehmens. Entscheiden Sie sich für AL-KO und investieren Sie in eine erfolgreiche Zukunft und in Ihre Karriere!

Gute Gründe für eine Ausbildung bei AL-KO:

Eine gute und qualifizierte Ausbildung ist für AL-KO seit drei Generationen selbstverständlich. Damit sichern wir nicht nur langfristig unseren Bedarf an qualifizierten Mitarbeitern, die sich von Beginn an mit AL-KO in hohem Maße identifizieren, sondern kommen als einer der größten Arbeitgeber im Landkreis Günzburg auch unserer sozialpolitischen Verantwortung nach. Wir legen großen Wert auf eine erstklassige Ausbildung und investieren jährlich in die Ausbildung von Nachwuchskräften.

 

 

Die Einführungstage zu Beginn der Ausbildung sollen dabei helfen, sich schnell bei AL-KO zurechtzufinden. Auf dem Programm stehen hier unter anderem das gegenseitige Kennenlernen und eine Begrüßung durch den Vorstand, Einführung in die betrieblichen Regelungen, Betriebsbesichtigungen sowie Gruppenarbeit.

 

 

 

​Begleitend zur Mitarbeit in den Abteilungen fördern wir das kontinuierliche Lernen der Auszubildenden durch regelmäßige Feedbackgespräche.

 

Fester Baustein der Ausbildung ist zudem unser Junior CAMPUS Programm – unter dem Motto „Learning for future“ werden unsere Auszubildenden mit Hilfe eines vielseitigen Seminarprogramms gefördert. Je nach Ausbildungsberuf durchlaufen die Auszubildenden bei AL-KO  Seminare, die sowohl fachliche Themen, wie auch soziale Kompetenzen vermitteln.

 

AL-KO ist „klein“ genug, so dass es schnell gelingt persönliche Kontakte zu Kollegen und Mitarbeitern zu knüpfen, aber „groß" genug um eine abwechslungsreiche Ausbildung zu garantieren. Durch regelmäßige Abteilungswechsel lernen die Auszubildenden bei AL-KO ständig Neues kennen – so werden die betrieblichen Gesamtzusammenhänge schneller verstanden. Feste Ansprechpartner begleiten unsere Auszubildenden durch die Ausbildungszeit und stehen bei Fragen zur Verfügung.

 

In den ersten sechs Monaten werden im Rahmen der AL-KO Lehrwerkstatt wesentliche Grundlagen der Metallverarbeitung wie Fräsen, Bohren und Feilen vermittelt. Ebenso finden Lehrgänge im Bereich Drehen, Fräsen, Schweißen, Pneumatik, Hydraulik, Elektropneumatik, CAD und CNC Technik statt.

 

Sie bekommen bei AL-KO die Grundlagen für eine erfolgreiche Karriere vermittelt. Wenn alles reibungslos läuft, starten Sie mit einer Garantie für eine unbefristete Übernahme nach ihrer Ausbildung im Unternehmen durch – beste Aussichten inklusive!