Überzeugen Sie sich von unserer großen Auswahl an Hauswasserwerken, Garten- und Tauchpumpen
15.03.2017
Überzeugen Sie sich von unserer großen Auswahl an Hauswasserwerken, Garten- und Tauchpumpen

Unterschiedliche Anforderungen und Wünsche bestehen bei der Förderung von Wasser in Haus und Garten. Ob im Garten gießen, Regentonnenwasser nutzen oder die Toilette und Waschmaschine mit Regenwasser betreiben - für jede Situation gibt es dafür die passenden Pumpen.

Es gibt drei Anwendungsbereiche in die sich die AL-KO Pumpen einordnen lassen:

Pumpen…

  • zur Bewässerung, u.a. für die Gartendusche oder zum Gießen
  • zur Entwässerung, u.a. für das Leeren des Gartenteichs
  • für die Hauswasserversorgung, u.a. um eine Waschmaschine zu betreiben

Finden Sie mithilfe unseres Pumpenberaters das passende Modell.

Pumpen zur Bewässerung

Bei der Bewässerung Ihres Gartens kann Ihnen eine Gartenpumpe helfen, die sich in Jet Pumpen und Mehrstufige Pumpen unterteilen lassen. Im Inneren der Jet Pumpen befindet sich ein Laufrad. Kommt dies in Bewegung wird das angesaugte Wasser an den Rand des Gehäuses geschleudert. Dadurch wird Druck erzeugt. Bei den Mehrstufigen Pumpen findet man mehrere Laufräder vor, die hintereinander angeordnet sind. Somit wird der Druck schrittweise und viel leiser aufgebaut, was auch bei der Arbeitsweise wahrzunehmen ist. Gartenpumpen können einen höheren Druck als Tauchpumpen erzeugen.

Bei den AL-KO Gartenpumpen werden die Gehäuse aus glasfaserverstärktem Kunststoff oder rostfreiem INOX-Edelstahl hergestellt, was die Robustheit und Langlebigkeit mit sich bringt. Die Pumpen besitzen Messingeinlagen in den Anschlussverschraubungen, die es ermöglichen, dass man handelsübliche G1‘‘-Gewinde anschließen kann. Ein Trockenlaufschutz ist bei unseren Premium und Comfort-Modellen vorzufinden, welcher die Pumpe automatisch abschaltet, sobald kein Wasser mehr angesaugt wird, um einen Geräteschaden zu vermeiden.

Pumpen zur Entwässerung

Tauchpumpen werden benötigt um zum Beispiel den Swimmingpool, den Gartenteich oder den Keller auszupumpen und können für sauberes bis stark verschmutztes Wasser verwendet werden. Tauchpumpen werden wie folgt untergliedert: Klarwasserpumpen, Schmutzwasserpumpen und Tauch-Druckpumpen. Wie sich schon erahnen lässt, sind Klarwasserpumpen nur für sauberes Wasser geeignet und lassen nur eine Korngröße zwischen 2 – 3 mm zu. Bei Schmutzwasserpumpen darf die Korngröße bis zu 30 mm groß sein. Die Schmutzwasserpumpen gibt es auch in Edelstahlausführung. Das Modell AL-KO DRAIN 20000 HD ist dabei sogar für Korngrößen bis 38 mm geeignet sowie für schwebende Beimenge mit bis zu 5 Prozent und daher geeignet um überflutete Baugruben oder vollgelaufene Räume bei Hochwasser auszupumpen oder trocken zu legen.

Die patentierte Tauchpumpe von AL-KO kann sowohl Klar- als auch Schmutzwasser befördern. Dabei kann man den Pumpenfuß der Kombi-Universaltauchpumpe in der Höhe variieren, ohne dabei Werkzeug verwenden zu müssen, um ihn so auf die richtige Absaughöhe einzustellen – von Flachabsaugen- auf Schmutzwasserbetrieb.

Die Klarwasser- und Kombi-Universaltauchpumpen besitzen eine Flachabsaugfunktion und können Flüssigkeitsreste bis 3 mm absaugen.

Um eine kraftvolle Beförderung von Wasser aus großen Tiefen zu realisieren bedarf es Tauchdruckpumpen und Tiefbrunnenpumpen, welche mehrstufige Pumpenlaufwerke besitzen. Dadurch sind sie auch für den Betrieb von mehreren Bewässerungssystemen einsetzbar. Mit Tiefbrunnenpumpen kann sogar Wasser aus 60 m Tiefe befördert werden.

 

Pumpen für die Hauswasserversorgung

Wenn Sie Regenwasser im Haus nutzen möchten, dann ist ein Hauswasserwerk zu verwenden. Die Funktionsweise ist dabei gleich wie bei den Jet Pumpen, ist aber mit einem Druckkessel verbunden, welcher ein automatisches Ein- und Ausschalten des Gerätes zulässt – abhängig davon ob Wasser verwendet wird oder nicht. Ein Hauswasserautomat funktioniert auf die gleiche Art und Weise, ist allerdings nicht mit einem Druckkessel verbunden. Der Druck wird bei Hauswasserautomaten elektronisch gesteuert.

Folgendes sollten Sie bei Ihrem Kauf beachten:

  • Förderhöhe: Ist die Höhe zwischen dem Austreten des Wassers und der Pumpe.
  • Fördermenge: Ist die Menge die zu befördern ist.
  • Saughöhe: Ist die Höhe zwischen der Wasseroberfläche und dem Wassereingang in die Pumpe.
  • Korngröße: Gibt die Größe an, die die Schmutzpartikel maximal haben dürfen. Ansonsten laufen sie nicht durch die Pumpen durch.
  • Fördertemperatur: Zu heiße Flüssigkeiten dürfen nicht durch die Pumpe befördert werden, da die Pumpe dadurch beschädigt werden kann.