26.02.2015
Mähroboter startklar machen - der Frühling ist nicht mehr weit

Mähroboter reinigenDas Frühjahr naht und somit können Sie auch Ihren Robolinho® nach der Winterpause bald wieder in ins Freie setzen. Damit der praktische Gartenhelfer auch in der kommenden Saison zuverlässig seine Arbeit verrichten kann, prüfen Sie Ihren Robolinho® auf seine Funktionsfähigkeit, Sie können diese Überprüfung selbst vornehmen. Der Fachhändler in Ihrer Nähe führt dies aber auch gerne kompetent für Sie aus.

Folgende Punkte sollten Sie dabei beachten:

Reinigen

Idealerweise reinigen Sie den  Mähroboter schon vor der Winterpause, denn dann verkleben Rasenreste nicht im Mäher. Sollten Sie das im Herbst versäumt haben, ist es jetzt an der Zeit, das Gerät vor dem ersten Einsatz von unten mit einem Handbesen oder Lappen zu reinigen. Der Mäher darf hierbei auf keinen Fall mit einem Hochdruckreiniger oder mit fließendem Wasser gesäubert werden, da eventuell Wasser in den Robolinho® eindringen und die elektrischen Bauteile beschädigen könnte.

Schneidemesser prüfen

Die Schneidemesser sind in der vergangenen Saison viele Stunden im  Einsatz gewesen. Eventuell müssen Sie die Messer austauschen, damit auch in der neuen Saison ein optimales Schnittbild erreicht wird. Ersatzmesser  erhalten Sie im AL-KO  Onlineshop.

Rollen prüfen

Vergewissern Sie sich, dass die Lenkrollen des Mähroboters frei laufen und sich ohne Widerstand drehen können. Bewegen sich die Rollen schwergängig, müssen sie von Rasenresten befreit oder durch neue ersetzt werden. Regelmäßiges Nachprüfen und Reinigen auch während der Mäh-Saison sorgt für einen reibungslosen Betrieb des Robolinho® das ganze Jahr hindurch.

Kontaktflächen prüfenKontaktflächen prüfen

Falls die Kontaktflächen am Mähroboter verschmutzt sind, reinigen Sie diese ebenfalls mit einem Lappen. Dunkel verfärbte Brandstellen sind ein Hinweis, dass der Kontakt zwischen Mäher und Ladestation nicht richtig hergestellt wird und führen zu einem schlechten Ladeverhalten. Überprüfen Sie in diesem Fall, ob der Robolinho® ordnungsgemäß in die Basisstation einfährt und keine Hindernisse den Weg blockieren. Sind die Kontakte stark in Mitleidenschaft gezogen, lassen Sie diese bei Ihrem Fachhändler austauschen.

Akkustatus prüfen

Überprüfen Sie den Ladezustand des Akkus. Stellen Sie dazu Ihren Robolinho® in die Ladestation und schalten Sie den Mähroboter ein. Nach Eingabe der PIN erscheint im Display der Ladezustand des Akkus. Sollte dieser unter 40% liegen, lassen Sie den Robolinho®  in der Basisstation stehen bis der Akku vollständig geladen ist. Somit sollte die Ladung bis zum ersten Einsatz im April reichen und es ist dann nur noch ein kurzes Nachladen erforderlich.

Basisstation prüfen

Ziehen Sie hierzu zuerst den Netzstecker des Transformators, bevor Sie weitere Schritte an der Ladestation durchführen. Lösen Sie das Schleifenkabel und überprüfen Sie die Ladekontakte an der Basisstation. Entfernen Sie gegebenenfalls Rasenreste und andere Verschmutzungen mit einem Lappen. Um die Federkraft der Ladekontakte zu kontrollieren, drücken Sie diese einmal in Richtung Basisstation. Wenn die Kontakte wieder in die Ausgangsposition zurückfedern, ist alles in Ordnung. Falls nicht, suchen Sie einen Fachhändler auf, der Ihnen die Federn erneuert.

Schleifensignal prüfen

Verbinden Sie hierzu die Enden des Schleifenkabels wieder mit der Basisstation und stecken den Trafo wieder ein. Starten Sie den Robolinho®. Erscheint im Display die Meldung „no loop signal“ ist entweder die Kontaktierung des Schleifenkabels nicht in Ordnung oder es liegt ein Kabelbruch vor. Suchen Sie die Ursache und reparieren Sie das Kabel mittels eines dafür geeigneten Verbinders.

Schleifenverlegung prüfenSchleifenverlegung

Setzen Sie den Robolinho® rechts neben die Basisstation in den Garten und drücken Sie die „HOME“ Taste auf dem Gerät. Ihr Robolinho® fährt nun entlang der Schleife zurück bis zur Basisstation. Achten Sie darauf, dass er überall „freie Fahrt“ hat. Sollten Hindernisse wie Zweige auf die Fahrtstrecke ragen und den Weg behindern, entfernen Sie diese.

Mähfläche überprüfen

Vor dem ersten Mähen sollten Sie auch die gesamt Mähfläche auf Hindernisse (Maulwurfhaufen, usw.) überprüfen, damit ein ordnungsgemäßer, störungsfreier  Betrieb des Robolinho® gewährleistet ist und Beschädigungen am Mähwerk durch Fremdkörper vermieden werden.

Erstes Mähen

Setzen Sie Ihren Robolinho® nicht zu früh in den Garten. Das regelmäßige Mähen beginnt je nach Wetterlage meist im April.