24.04.2013
10 Tipps für den Rasenmäher-Check im Frühjahr

Mit dieser Check-Liste machen Sie Ihren Rasenmäher ganz einfach wieder fit für die kommende Gartensaison!

Check 1:

Ersatzmesser

Ist das Messer scharf? Gibt es ausgebrochenen Stellen oder Risse?

→ Bei Unebenheiten ab zum Fachhändler, um das Messer schleifen oder austauschen zu lassen.

Check 2:Luftfilter

Sind Luftfilter und Motor frei von Staub oder sonstigen Verschmutzungen?

→ Wenn nein, dann mit einer Bürste oder einem Lappen säubern.

Check 3:Zündkerze

Ist die Zündkerze verschmutzt? Stimmt der Elektrodenabstand?

→ Wenn die Zündkerze verschmutzt ist oder der Elektrodenabstand fehlerhaft ist, muss sie gegebenenfalls ausgetauscht werden, am besten vom Fachhändler.

Check 4:Komponenten-Check

Sind alle Komponenten des Mähers (z.B. Holm oder Räder) richtig mit dem Gerät verbunden? Sind alle Schrauben fest?

Check 5:Bedienelemente prüfen

Sind alle Bedienelemente (z.B. Hebel) unversehrt und funktionstüchtig?

→ Wenn nein, Ursache feststellen und entweder selbst reparieren oder dem Fachhändler übergeben.

Check 6:Metallzüge

Haben die Metallzüge Knickstellen? Sind sie richtig eingestellt?

→ Wenn ja bzw. nein, dann nachstellen oder gegebenenfalls austauschen.

Check 7:Ölwechsel

Sind Motoröl und Ölstand des Mähers noch in Ordnung?

→ Wenn nein, mithilfe des Motor-Service-Kit einen Ölwechsel durchführen. Mehr Informationen über den Umgang mit Öl und Benzin finden Sie her: Der richtige Umgang mit Kraftstoffen

Check 8:Tanken

Befindet sich im Mäher noch Benzin aus dem Vorjahr?

→ Wenn ja, Benzin ablassen und mit neuem Betriebsstoff füllen. Mehr Informationen über den Umgang mit Öl und Benzin finden Sie hier: Der richtige Umgang mit Kraftstoffen

Check 9:Fangbox

Sind die Luftauslässe der Kunststoffbox und das Gewebe des Fangsackes frei von Verschmutzungen?

→ Wenn nein, mit einer Bürste säubern.

Check 10:Motor starten

Starten Sie den Motor. Läuft er rund und ruhig?

→ Wenn nicht, sollten Sie eine Kundendienstwerkstatt oder einen Fachhändler aufsuchen.

→ Wenn ja, dann ist Ihr  Rasenmäher startklar und Sie können loslegen. Viel Spaß!