Benzinrasenmäher AL-KO Classic 5.16 SP-A Plus

Artikelnummer: 119734
Klassisch guter Benzinrasenmäher mit großzügiger Ausstattung zum attraktiven Preis
  • 3inone Function: Mähen, Fangen und Mulchmähen
  • großzügiger 65 l Grasfangsack mit Füllstandsanzeige
  • Ergonomisch geformter Führungsholm - klappbar für platzsparende Aufbewahrung
  • optimale Mäh- und Fangeigenschaften durch aerodynamische Gehäuseform
  • Breitbereifung mit kugelgelagerten Räder für optimalem Fahrkomfort
  • kantennahes Mähen dank asymetrischem Mähgehäuse
  • integrierter Fronttragegriff für leichten Transport
  • Mit kraftsparendem Radantrieb
  • große Schnittbreite 51 cm
349,00 €
inkl. 19% MwSt., kostenlose Lieferung

derzeit nicht verfügbar

Beschreibung

Klassisch guter Benzinrasenmäher mit großzügiger Ausstattung zum attraktiven Preis
  • 3inone Function: Mähen, Fangen und Mulchmähen
  • großzügiger 65 l Grasfangsack mit Füllstandsanzeige
  • Ergonomisch geformter Führungsholm - klappbar für platzsparende Aufbewahrung
  • optimale Mäh- und Fangeigenschaften durch aerodynamische Gehäuseform
  • Breitbereifung mit kugelgelagerten Räder für optimalem Fahrkomfort
  • kantennahes Mähen dank asymetrischem Mähgehäuse
  • integrierter Fronttragegriff für leichten Transport
  • Mit kraftsparendem Radantrieb
  • große Schnittbreite 51 cm

Technische Daten & Dokumente

Artikelnummer 119734
EAN 4003718354140
Produktlinie Classic
Made in Austria
Betriebsart Benzin
Funktion 3inOnefunction
Funktion Mähen, Fangen, Mulchmähen
Hubraum in ccm 123
Leistung kW 2
Mähgehäuse Stahlblech
Motor AL-KO Pro 125
Motor-Hersteller AL-KO Motor
Radantrieb Art 1-Gang
Radantrieb Radantrieb
Räder Ø vorne/hinten 200/280
Räder kugelgelagert ja
für Rasenflächen bis qm 1.800
Schnittbreite in cm 51
Schnitthöhe 30-80 mm
Schnitthöhenverstellung zentral, 7-fach
U/min 2.850
Gewicht (kg) 34,1
Bedienungsanleitung manual  (Download PDF, 7.6 MB)
Parts PDF Parts PDF  (Download PDF, 2.2 MB)

FAQ

Das Gerät wurde falsch gekippt, Öl ist im Schalldämpfer und/oder Luftfilter. Der Luftfilter muss demontiert und gereinigt werden. Danach den Ölstand im Motor überprüfen und anpassen. Anschließend den Motor laufen lassen, nach wenigen Minuten lässt die Rauchentwicklung nach. Achtung: Wenn nicht verbranntes Motoröl aus dem Schalldämpfer tropft, droht die Umweltverschmutzung! Zum Reinigen das Gerät nur nach Bedienungsanleitung kippen. Wir empfehlen den Führungsholm auf den Boden zu legen, die Zündkerze muss nach oben zeigen.

Der Luftfilter kann verschmutzt sein und muss ausgetauscht werden. Der Ölstand im Motor muss überprüft und angepasst werden. Anschließend den Motor laufen lassen. Lässt die Rauchentwicklung nicht nach, muss das Gerät zu einem AL-KO Servicepartner

Vom Einsatz von Startpilot oder Ähnlichem raten wir dringend ab. Chemikalien können im schlimmsten Fall zum Motorschaden führen. Wir empfehlen eine Überprüfung und ggf. Vergaserreinigung durch einen AL-KO Servicepartner

Überprüfen Sie den Tankinhalt und füllen sie gegebenenfalls Benzin auf. Manche Saugvergaser lassen immer einen Rest von ein bis zwei cm Treibstoff im Tank. Durch Rückstände im Treibstoff oder durch einen defekten Luftfilter kann Schmutz in den Vergaser gelangen. Der Vergaser muss ausgebaut und gereinigt werden.

Es kann jedes Benzin mit min. 77 Okt. verwendet werden ! SUPER Kraftstoff hat 95 Okt. und kann bedenkenlos verwendet werden. Jeder Motor ist E10 tauglich - Lagerung beachten (max. 4 Wochen). Weitere Informationen unter https://www.al-ko.com/shop/de/news_kraftstoffe/

Empfohlen ist ein SAE 30 Motoröl, es kann auch ein 5W30 oder 10W40 verwendet werden.

Mögliche Ursachen sind: zu nasses Gras, zu viel - zu hohes Gras, zu schnelle Fahrgeschwindigkeit, verschmutztes Mähgehäuse, falsche Motordrehzahl, Lüftungslöcher der Fangbox verstopft.

Das Messer muss geschliffen, das Mähgehäuse gereinigt und die Motordrehzahl sollte eventuell eingestellt werden. Bitte wenden Sie sich an einen AL-KO Servicepartner

Nein. Die Messerschneide ist so ausgearbeitet, dass die Standzeit optimal ist.

Das Gerät reinigen, den Luftfilter, die Zündkerze und das Öl wechseln. Das Messer schleifen und auswuchten. Trocken lagern.

Falls es an einem leeren Benzintank liegt, tanken Sie diesen mit neuem Benzin auf. Sollte der Motor dennoch nicht starten, überprüfen Sie den Motorbremsbügel. Dieser muss zum Oberholm gedrückt werden. Das Problem kann auch an der Zündkerze liegen. Überprüfen Sie diese und erneuern Sie die Zündkerze, wenn es nötig ist. Des Weiteren kann der Luftfilter verdreckt sein. Reinigen Sie diesen. Außerdem kann die Startbatterie leer sein. Laden Sie diese nach.

Überprüfen Sie zunächst die Zündkerze. Ist sie nicht mehr funktionstüchtig, müssen Sie diese erneuern. Wenn das Problem jedoch von einer defekten Zündspule ausgeht, suchen Sie eine Kundenwerkstatt auf. Adressen finden Sie unter: www.al-ko.com/shop/de/servicelocator

Verringern Sie zunächst einmal Ihr Schritttempo. Eine nachlasssende Motorleistung kann aber auch an einem stumpfen Mähmesser liegen. Lassen Sie dies von den Mitarbeitern einer Kundenwerkstatt nachschleifen oder auswechseln. Adressen finden Sie unter: www.al-ko.com/shop/de/servicelocator

Lassen Sie den Rasen vor dem Mähen trocknen und säubern Sie die Gitter der Grasfangbox. Da das Mähmesser frei drehbar sein muss, reinigen Sie den Auswurfkanal und das Gehäuse.

Wenn der Radantrieb nicht funktioniert, stellen sie den Bowdenzug nach und überprüfen Sie den Keilriemen. Ist dieser defekt? Überprüfen Sie außerdem die Antriebseinheit.

Unsere Services

Telefonische Beratung

Premium-Lieferservice

Ersatzteile vom Hersteller

Deutsche Produktentwicklung

Top Service-
werkstätten

Zwei Jahre Herstellergarantie