• 20.12.2016

    Die AL-KO KOBER SE gibt bekannt, dass zum 19.12.2016 Dr. Bernhard Müller nach vierjähriger Betriebszugehörigkeit das Unternehmen verlassen hat. Herr Dr. Müller war seit dem 01.02.2013 als Geschäftsführer der AL-KO THERM GmbH für die gesamte Lufttechniksparte verantwortlich. Er verlässt das Unternehmen, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen. Der Vorstand bedankt sich für die vertrauensvolle Zusammenarbeit.

  • 15.12.2016

    Die  AL-KO GmbH mit Sitz in München, Mutter-Gesellschaft der international tätigen AL-KO Kober SE, steigt als Investor und strategischer Partner beim Memminger Elektronikdienstleister Steca Elektronik GmbH ein. AL-KO und Steca haben vereinbart, dass AL-KO im Wege einer Kapitalerhöhung ab 1.1.2017 die Mehrheit der Anteile an Steca übernehmen wird. Die Gründerfamilie Voigtsberger bleibt dem Unternehmen als Gesellschafter weiterhin in aktiver Rolle verbunden.

  • 02.12.2016
    Nikolauskonvoi mit 16 Fahrzeugen und 35 ehrenamtlichen Begleitern unterwegs nach Rumänien

    Der Nikolauskonvoi 2016, eine Aktion des Vereins "Hinsehen und Helfen e.V.", ist seit heute Vormittag unterwegs. Rund 10.000 Weihnachtspäckchen sind auf dem Weg nach Craiova im Süden Rumäniens. Insgesamt starteten 16 Fahrzeuge, darunter acht Lastwagen, sechs Transporter und ein Geländewagen. Mit an Bord sind 35 ehrenamtliche Mitfahrer, die in den nächsten Tagen insbesondere Kindern und Jugendlichen in Rumänien eine kleine Freude bereiten werden. Obwohl Rumänien zur EU gehört, herrscht dort vor allem in den ländlichen Regionen noch grenzenlose Armut vor.

  • 01.12.2016
    AL-KO zeichnet 115 Mitarbeiter für ihre langjährige Treue aus – 16 Mitarbeiter in den Ruhestand verabschiedet

    Für ihr Engagement und ihre langjährige Treue zum Unternehmen hat die AL-KO KOBER GROUP auch in diesem Jahr 115 Mitarbeiter ausgezeichnet. Im Rahmen der offiziellen Feierstunde wurden zudem 16 Angestellte in den Ruhestand verabschiedet.

  • 16.11.2016
    Budenzauber in Ulm geht in die zweite Runde

    Mit dem AL-KO Cup 2017 wird das neue Fußballjahr bereits am 5. Januar 2017 mit einem echten Highlight in der ratiopharm arena Neu-Ulm eingeläutet. Nach der vielversprechenden Erstauflage 2016 dürfen sich die Fußball-Fans in Baden-Württemberg und Bayern im Januar 2017 erneut auf großen Budenzauber zum Start der Wintervorbereitung der Clubs freuen.

  • 10.11.2016
    Spenden und Hilfsmittel für die ärmsten Regionen Rumäniens – Päckchenannahme läuft bereits

    Nach den erfolgreichen Hilfsaktionen der vergangenen Jahre wird auch in diesem Jahr in der Vorweihnachtszeit der Nikolauskonvoi mit Weihnachtspäckchen und Sachspenden für Kindergärten, Kinderheime, Schulen, Gemeinden, Krankenhäuser und arme Familien in die Regionen Südrumäniens unterwegs sein. Für die AL-KO KOBER GROUP war es keine Frage, die Aktion des Vereins "Hinsehen und Helfen e.V." erneut zu unterstützen. Denn obwohl Rumänien zur EU gehört, herrscht dort vor allem in den ländlichen Regionen noch grenzenlose Armut vor.

  • 03.11.2016
    Peter Kaltenstadler verantwortet ab 01. Januar 2017 als COO das operative Geschäft des Mittelständlers

    Der Aufsichtsrat der AL-KO KOBER SE hat Herrn Peter Kaltenstadler mit Wirkung zum 01. Januar 2017 zum COO (Chief Operating Officer) bestellt. „Unsere Strategie der AL-KO Gruppe für die bestehenden Unternehmensbereiche ist klar auf Wachstum ausgerichtet. Dafür werden wir konsequent sowohl Innovationen vorantreiben als auch Zukäufe tätigen“, begrüßt der Vorstandsvorsitzende Stefan Kober die neue Vorstandsstruktur. „Peter Kaltenstadler wird mit seiner langjährigen Management-Erfahrung neue, maßgebliche Impulse setzen“, so Stefan Kober.

  • 02.09.2016
    Nachwuchs wird in diversen Berufen ausgebildet

    Die ALOIS KOBER GMBH (AL-KO Fahrzeugtechnik) und die AL-KO THERM GMBH (AL-KO Lufttechnik) haben zu Beginn des neuen Ausbildungsjahres am 1. September insgesamt 20 Auszubildende im Landkreis Günzburg begrüßt, die in ihre berufliche Zukunft starten. Ihnen wird am 1. Oktober noch eine duale Studentin folgen, die ebenfalls ins Arbeitsleben einsteigt.

  • 17.08.2016
    Neue Akkurasenmäher von solo by AL-KO

    Premiere bei AL-KO: Mit dem Akkumäher solo by AL-KO 4757 Li SP und seinem kleinen Bruder, dem solo by AL-KO 4237 Li SP, bringt der Gartengerätespezialist erstmals akkubetriebene Rasenmäher für ambitionierte Hobbygärtner und den semiprofessionellen Gebrauch auf den Markt. Das heißt: Perfekte Mähergebnisse in bewährter solo by AL-KO-Qualität – sauber und umweltfreundlich.

  • 17.08.2016
    Der neue solo by AL-KO Laubbläser und -sauger

    Ob als Hausmeister, Natur- bzw. Landschaftspfleger, genauso wie in anderen semiprofessionellen Bereichen und natürlich auch im privaten Gebrauch. Wenn im Herbst das Laub von den Bäumen fällt, müssen Laubbläser und -sauger griffbereit sein. Beim neuen solo by AL-KO Laubbläser und -sauger 442 werden die Vorzüge beider Geräte in einem vereint. Zuerst das Laubwerk auf einen Haufen zusammen blasen und dann mit ein und demselben Gerät einfach einsaugen.

  • 17.08.2016
    Kettensägen solo by AL-KO 6238 und 6240 – gemacht für anspruchsvolle Anwender

    Bäume zuschneiden, kleinere fällen oder Brennholz sägen. Die neuen Kettensägen solo by AL-KO 6238 und 6240 sind die idealen Allrounder. Leicht, handlich und dennoch robust eignen sich die kompakten Motorsägen als perfektes Einsteigermodell.

  • 17.08.2016
    Die Tophandle Kettensägen von AL-KO

    Hoch hinaus für den Baumschnitt? Mit den handlichen Tophandle Benzin-Kettensägen BKS 2625 T und BKS 2625 TSB von Gartenspezialist AL-KO ist das kein Problem. Die einstellbare Kettenschmierung, das nahezu konstante Drehmoment in allen Drehzahlbereichen sowie die praktische Anschlagkralle sorgen für ein reibungsloses Arbeiten. Optimale Ergonomie ermöglichen die sehr gut erreichbaren Bedienelemente und die ausbalancierte Gewichtsverteilung der 3,2 kg leichten AL-KO Baumpflegesägen. Sicherheit garantiert auch der Handschutzbügel mit Kettenschnellstopp.

  • AL-KO als Mitglied der EGMF
    15.06.2016

    Die EGMF („European Garden Machinery Federation") vertritt die Interessen der größten europäischen Hersteller in den Bereichen Garten, Landschaftsbau, Forstwirtschaft und Gartengeräte. Diese entwickeln die höchsten Standards bezüglich Umweltverträglichkeit, Ergonomie, Sicherheit, Qualität und Energie-Effizienz.
     

  • 22.04.2016
    Bayerisch-schwäbisches Traditionsunternehmen lädt zum Tag der offenen Tür ins Technologiezentrum ein

    Mit der offiziellen Einweihung und einem Tag der offenen Tür für interessierte Mitarbeiter hat die AL-KO Unternehmensgruppe am 15. April 2016 das neue Technologiezentrum am Firmenstandort in Kötz bei Günzburg seiner Bestimmung übergeben. Rund 100 geladene Gäste aus Politik und Wirtschaft sowie zahlreiche Vertreter der am Bau beteiligten Firmen folgten den Grußworten des Vorstandsvorsitzenden Stefan Kober. Dieser machte erneut deutlich, dass das Technologiezentrum die Basis für den weiteren Erfolg des Unternehmens darstelle.

  • 29.03.2016
    Freisprechungsfeier bei der AL-KO KOBER GROUP

    Zwanzig Auszubildende haben ihre Lehrzeit bei der AL-KO KOBER GROUP erfolgreich abgeschlossen und blicken stolz in ihre berufliche Zukunft. Im Rahmen der traditionellen Freisprechungsfeier würdigte das Unternehmen das Engagement und die herausragenden Leistungen der Nachwuchskräfte.

    Insbesondere wurden die Leistungen folgender ehemaliger Auszubildenden geehrt:

  • 23.02.2016
    AL-KO lädt am 29. März 2016 zur exklusiven Kabinenparty in die WWK ARENA ein

    In der WWK ARENA hinter sonst verschlossene Türen blicken, mit den Stars des FC Augsburg auf Tuchfühlung gehen und in geselliger Runde mit ihnen ins Gespräch kommen: Alles das ist möglich, wenn AL-KO in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal zur großen Kabinenparty in die Heimspielstätte des FC Augsburg einlädt. Wem das nicht genügt, der kann die Augsburger Stars im Tischtennis sowie beim AL-KO Speedkönig herausfordern oder beim Tischkicker sein Können unter Beweis stellen.

  • 28.01.2016
    AL-KO Kunststofftechnik präsentiert mehrere Neuheiten auf der LogiMAT in Stuttgart

    Die AL-KO Kunststofftechnik stellt sich für 2016 in mehreren Bereichen noch effizienter auf. Die bedeutendste Neuheit ist ein hochmoderner 3D-Drucker, den das Unternehmen Ende 2015 in Betrieb genommen hat. Dadurch kann das Unternehmen auf Kundenanforderungen noch schneller und flexibler reagieren. Mit einer Bauraumgröße von 370 x 370 x 330 mm ist es möglich, innerhalb kürzester Zeit seriennahe Prototypen und Serienbauteile zu erstellen, wodurch sich die gesamte Zeitschiene eines Projekts signifikant verkürzt.