26.03.2015
AL-KO stellt Engagement beim FC Augsburg neu auf

Die AL-KO Kober SE und der FC Augsburg stellen ihre Partnerschaft mit Beginn der Saison 2015/16 neu auf. Nachdem der Vertrag als Hauptsponsor ausläuft, gibt AL-KO dem FCA die Chance, die Logoplatzierung auf der Brust an einen neuen Sponsor zu vergeben, um so die positive Entwicklung des Vereins langfristig zu sichern. Der Rückzug als Hauptsponsor entspricht zudem der strategischen Neuausrichtung des schwäbischen Mittelständlers. „Als Hauptsponsor des FC Augsburg blicken wir auf fünf phantastische und erfolgreiche Jahre zurück. Da wir in Zukunft Online- und Verkaufsförderungsmarketing in den Vordergrund stellen, fahren wir das Engagement im Profifußball zurück und konzentrieren uns in enger Kooperation mit unseren Händlern auf den Breitensport. Konkret werden wir zum Beispiel hunderte Trikotsätze an Amateurfußball-Vereine vergeben. Damit weisen wir einerseits auf unsere Marke hin und untermauern andererseits das Bewusstsein für den hohen gesellschaftlichen Stellenwert des Fußballs. Selbstverständlich bleiben wir aber unserem FCA als Partner treu verbunden“, so der Vorstandvorsitzende Stefan Kober.

„Wir bedanken uns bei den Verantwortlichen von AL-KO für die Zusammenarbeit und die Unterstützung in den letzten fünf Jahren. Es freut uns, dass AL-KO durch unsere Entwicklung seine Ziele mit dem Engagement erreichen konnte. AL-KO hatte ein Riesentiming als sie eingestiegen sind. Da war der FCA nicht so bekannt. Sie haben ein gewisses Risiko genommen und alles richtig gemacht. AL-KO-Chef Stefan Kober bleibt für immer ein Freund des Hauses“, bedankt sich FCA-Präsident Klaus Hofmann.

Während den fünf Jahren als Hauptsponsor konnten gemeinsam großartige Erfolge gefeiert werden. Gleich im ersten Jahr der Partnerschaft glückte der Aufstieg von der zweiten in die erste Bundesliga. In den vergangenen Jahren hat das Team um Trainer Weinzierl eine stetige Aufwärtsentwicklung durchlaufen und sich im Fußball-Oberhaus etabliert. Sportlicher Höhepunkt ist die laufende Spielzeit, in der eine realistische Chance auf das Erreichen der Europa-League-Plätze besteht. Gleichzeitig ist der nationale Bekanntheitsgrad von AL-KO auch dank des Sponsorings von 21% auf 59% angestiegen. Ebenso haben sich die Sympathiewerte für den schwäbischen Global Player seit Beginn des Hauptsponsorings verdoppelt. „Leidenschaft, Sympathie, Bodenständigkeit sowie regionale Verbundenheit, das sind die Werte, für die der FCA wie AL-KO gleichermaßen stehen. Jetzt drücken wir die Daumen, dass diese Saison mit einem Europacup-Platz endet. Das wäre auch die Krönung unseres Engagements.“, so Stefan Kober weiter.

AL-KO hat sich mit vielen Aktionen, wie dem „Fanmobil“, in die Herzen der Fußballbegeisterten in ganz Deutschland gespielt. „Mein ausdrücklicher Dank gilt den einmaligen Fans des FC Augsburg. Sie sorgen bei jeder Partie für eine Gänsehautatmosphäre und sind somit maßgeblich daran beteiligt, dass unsere Marke in der öffentlichen Wahrnehmung Stück für Stück vorangekommen ist. Dass die Heimspiele stets unvergessliche Erlebnisse sind, bestätigen auch unsere Mitarbeiter und Kunden, die wir aus der ganzen Welt nach Augsburg eingeladen haben. Alle sind gut gelaunt und mit noch mehr Motivation wieder abgereist. Schließlich bedanke ich mich beim FC Augsburg und seinen Mitarbeitern für die außerordentlich gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit. Wir freuen uns auf die gemeinsame Zukunft und sind sehr zuversichtlich, gemeinsam viele weitere Erfolge feiern zu können“, erklärt Stefan Kober.

Weitere Informationen über die AL-KO im Internet unter www.al-ko.de