02.09.2015
27 Auszubildende und zwei duale Studenten starten ihre Karriere bei AL-KO
Nachwuchs wird in diversen Berufen ausgebildet

Die AL-KO KOBER GROUP hat zum Beginn des neuen Ausbildungsjahres am gestrigen 1. September insgesamt 27 Auszubildende im Landkreis Günzburg begrüßt, die in ihre berufliche Zukunft starten. Ihnen werden am 1. Oktober noch zwei duale Studenten folgen, die ebenfalls ins Arbeitsleben einsteigen.

Nach der offiziellen Begrüßung der neuen Mitarbeiter und einer Speedmeeting-Runde zum gegenseitigen Kennenlernen folgte ein erster Überblick über die AL-KO KOBER GROUP. Um den Einblick in das Unternehmen noch zu vertiefen, stehen in den nächsten Tagen diverse Betriebsführungen an den verschiedenen AL-KO Standorten im Landkreis Günzburg auf dem Programm. Bevor die neuen Auszubildenden und dualen Studenten den Ausbildungsbeauftragten der jeweiligen Abteilung übergeben werden, ergreifen zudem der Leiter des Zentralen Personalwesens und die Ausbilder die Gelegenheit, sich vorzustellen bzw. die neuen Mitarbeiter kennenzulernen.

In den kommenden zwei- bis dreieinhalb Jahren ihrer Ausbildung werden die Nachwuchskräfte die Berufe Fachinformatiker/in, Fachkraft für Lagerlogistik, Industrieelektroniker/in, Industriekaufmann/-frau, Industriemechaniker/in, Maschinen- und Anlagenführer/in, Mechatroniker/in, Mechatroniker/in für Kältetechnik, Technische/r Produktdesigner/in sowie Verfahrensmechaniker/in erlernen. Die dualen Studenten werden in Kooperation mit der DHBW Heidenheim im Studiengang BWL-Industrie ausgebildet.

Derzeit beschäftigt AL-KO insgesamt 103 Auszubildende und duale Studenten an den Standorten Kötz, Ichenhausen und Jettingen-Scheppach.

Insgesamt 27 Auszubildende und zwei duale Studenten starten ins Berufsleben  bei der AL-KO KOBER GROUP. Unser Foto zeigt die Auszubildenden und dualen Studenten zusammen mit ihren Ausbildern sowie Vertretern des Zentralen Personalwesens

Ausbildungsjahrgang 2015: Lucas Baumeister, Luca Kindermann, Eva-Maria Steinbacher, Alexander Schuster, Julia Dirlmeier (Industriekaufmann/-frau), Tobias Walitza (Fachinformatiker), Kaan Akman, Julian Demeter, Fabian Fischer, Maximilian Gall, Oliver Held, Lukas Kasper, Loris Kreis und Gregor Sbeczka (Industriemechaniker), Patrick Anders, Okan Durmus, Thomas Frey, Olcaytu Karacaoglan (Maschinen- und Anlagenführer), Dennis Gistel (Mechatroniker), Abdurrahman Tag und Ethem Ucar (Verfahrensmechaniker), Dominik Reisch (Fachkraft für Lagerlogistik), Vitalij Demchenko und Nico Dopfer (Industrieelektriker), Lukas Zimmermann (Mechatroniker für Kältetechnik), Elisa Böck und Daniel Grathwohl (Technische Produktdesigner), Catherina Harder und Martin Steeger (Duales Studium, BWL)