10.05.2013
Volkshochschule blickt bei AL-KO hinter die Kulissen
Rund 30 Teilnehmer besichtigen das neue Kundencenter und die Produktionsanlagen in Kleinkötz

Einen spannenden Einblick in die Welt der AL-KO KOBER GROUP haben am Mittwochnachmittag rund 30 Teilnehmer erhalten, die sich über die Volkshochschule (vhs) Günzburg, Außenstelle Bibertal, zu einer Werksbesichtigung bei AL-KO angemeldet hatten. Nach einer kurzen Begrüßung und Einführung durch Wolfgang Hergeth, Leiter Zentrales Marketing, in die aktuellen AL-KO Themen startete die Tour mit einem Rundgang durch das neue Kundencenter Kleinkötz. Anschließend führte der Weg auch durch die modernen Produktionsanlagen sowie die Logistik, die den AL-KO Standort Kleinkötz zum Leitbetrieb und zur Drehscheibe des Unternehmensbereichs Fahrzeugtechnik machen. Dabei zeigte sich so mancher Besucher beeindruckt von der hohen Technisierung und den produzierten Stückzahlen von Achsen, Chassis-Rahmenteilen und Auflaufeinrichtungen. Zum Abschluss lud AL-KO alle Teilnehmer noch zu einem kleinen Imbiss ein, bevor jeder Gast mit einem kleinen Präsent verabschiedet wurde.

Rund 30 Gäste der Volkshochschule Günzburg blickten am Mittwochnachmittag hinter die Kulissen von AL-KO. Unsere Aufnahme entstand im Kundencenter und zeigt die Teilnehmer zusammen mit Wolfgang Hergeth, Leiter Zentrales Marketing AL-KO KOBER AG (rechts vorne) sowie Otto Saier, 3. Vorsitzender der vhs Günzburg (2. von rechts) und Eva Gerk-Zwicke, Leiterin der vhs-Außenstelle Bibertal.