10.10.2013
Die Mischung macht´s
AL-KO GERÄTE GMBH erweitert das Angebot um Rasensamen und Dünger

Wenn der Rasen nicht mehr richtig wächst, kahle Stellen aufweist und sich Moos und Unkraut ausbreitet, dann braucht der Garten einen starkten Partner an seinser Seite. Rasenmähen alleine hilft dann nicht mehr, denn in der Regel fehlen dem Gras die nötigen Nährstoffe für ein gesundes, natürliches Wachstum. Nun ist Düngen angesagt und hier gilt einiges zu beachten.

Deshalb greift AL-KO dem passionierten Hobbygärtner pünktlich zum Start der Gartensaison 2014 mit einem umfangreichen, aus 100 % natürlichen Rohstoffen bestehenden, Düngersortiment unter die Arme. Denn nur mit einer ausreichenden Düngung ist ein gesundes Rasenwachstum möglich. Im Normalfall werden Pflanzenreste zu Humus und führen dem Boden so wieder Nährstoffe zu. Durch das regelmäßiige Mähen und gleichzeitige Entfernen des Gartenschnitts wird dieser natürliche Nährstoffkreislauf jedoch unterbrochen. Deshalb entziehen die Graspflanzen die Nährstoffe, die sie zum Wachstum benötigen, dem Boden. Eine ausreichende Düngung ist darum essentiell, auch damit sich Unkraut und Moos nicht ungehindert ausbreiten können. Starten sollte man zu Beginn der Vegetationsperiode, also im Frühjahr, die zweite Düngung empfiehlt sich im Spätsommer. Das letzte Mal wird zum Abschluss der Vegetationsperiode, im Herbst, gedüngt.

Der AL-KO Rasendünger und die AL-KO Bodenkur sind natürliche Sofort- und Langzeitdünger und sichern so die Versorgung des Grüns mit allen lebensnotwendigen Nährstoffen über mehrere Monate hinweg. Dank 100-prozentig natürlichen Rohstoffen können Kinder und Haustiere unbesorgt, auch direkt nach dem Düngen, auf dem Rasen toben. Zudem tragen AL-KO Dünger zu einer Bodenverbesserung sowie -aktivierung bei und sorgen so für eine zusätzliche Humusbildung.

Als Hersteller von Gartengeräten ist AL-KO auf dem Gebiet der Rasenpflege der absolute Experte, aberauch bei der Erneuerung oder Neuanlage des Rasens weiß AL-KO Rat und bietet ab 2014 hochwertige Rasensamen an. Diese speziellen Rasensamenmischungen führen durch das relativ langsame Wachstum zu deutlich größeren Mähabständen und geringem Schnittgutabfall. Dies reduziert die Mähzeit, spart Kosten für die Enstorgung und beugt der Rasenverfilzung vor. Schon nach wenigen Wochen bildet sich eine dichte Grasnabe, die Moos und Unkraut verdrängt. "Wir bieten für jeden Anspruch den richtigen Rasen. Ob strapazierfähiger Universalrasen, Spielrasen oder der bisher am Markt einzigartige Rasen speziell für die Pflege durch Mähroboter, wie etwas unserem Robolinho, wir haben für jeden den passenden Samen im Angebot," äußert sich Al-KO Marketingleiter Jürgen Frank.

Erhältlich sind der Rasensamen und Dünger aus dem Hause AL-KO ab 2014 im autorisierten Fachhandel.