24.07.2011
AL-KO bedankt sich mit Spende bei den Feuerwehren im Landkreis
Heftiges Unwetter sorgte am 11. Juli für kurzzeitigen Produktionsausfall bei der AL-KO THERM GMBH

Mit einer Spende bedankte sich die AL-KO THERM GMBH bei den ortsansässigen Feuerwehren, die das Unternehmen in der Nacht zum Montag, 11. Juli 2011, am Standort in Jettingen-Scheppach tatkräftig unterstützten. Ein heftiges Unwetter hatte für einen kurzzeitigen Produktionsstillstand gesorgt. „Nur dem schnellen Eingreifen der Rettungskräfte ist es zu verdanken, dass wir lediglich einen Tag Produktionsausfall zu beklagen haben“, so Raymond Kober, Vorstand AL-KO. Die Feuerwehren aus Jettingen, Scheppach, Röfingen, Freihalden, Schönenberg und Ried bekamen für ihren Einsatz von AL-KO einen Scheck im Wert von je 500 Euro überreicht.

Unser Foto zeigt bei der Spendenübergabe von links: Raymond Kober (Vorstand AL-KO), Christoph Schmid (1. Kommandant, FFW Freihalden), Helmut Motzer (1. Kommandant, FFW Röfingen), Roman Müller (1. Kommandant, FFW Ried), Markus Schmucker (1. Kommandant, FFW Jettingen), Stephan Czejka (stellvertretender Kommandant, FFW Scheppach) sowie Carsten Stuck (Unternehmensbereichsleiter AL-KO Lufttechnik).