AL-KO Supplier Award 2012

Die AL-KO KOBER GROUP nutzte auch in diesem Jahr die Gelegenheit, allen herzlichen Dank zu sagen, die an der erfolgreichen Entwicklung der Firmengruppe mitgewirkt haben und dies noch immer tun. Im Jahr 2011 hatte das Familienunternehmen aus Kötz bei Günzburg den "AL-KO Supplier Award" eingeführt, um mit diesem seine besten Lieferanten auszuzeichnen. AUch 2012 hatten die 500 angeschriebenen Lieferanten die Möglichkeit sich für diese Auszeichnung zu bewerben. Am 26. Februar 2013 war es dann soweit: Neun LIeferanten wurden ausgewählt und bekamen für ihre herausragenden Lieferantenleistungen in den Kategorien Performance, Reliability, Quality, Innovation und Cooperation einen der begehrten Awards verliehen. Der AL-KO Supplier Award wird an herausragende Zulieferer der Unternehmensbereiche Fahrzeugtechnik, Lufttechnik sowie Garten + Hobby vergeben.
 

"Mit dem Award zeichen wir auch in diesem Jahr die hervorragenden Leistungen unserer besten Lieferanten aus", erklärte AL-KO Einkaufsvorstand Raymond Kober, der den Award an die Preisträger überreichte. "Ausschlaggebendes Kriterium war der Beitrag zum Erfolg der AL-KO KOBER GROUP. Die prämierten Unternehmen haben mit ihren Fähigkeiten und tollen Leistungen unser Unternehmen, auch in 212, unterstützt und nach vorne gebracht."
 

Der Lieferantenaward selbst ist eine Miniaturausgabe einer Skulptur, die von dem Künstler Terence Carr exklusiv für das 80-jährige Firmenjubiläum im Jahr 2011 als ein Symbol von Harmonie, der Freundschaft und der Stärke geschaffen wurde. "Darüber hinaus können die drei Figuren auch als Einheit aus Kunden, AL-KO Mitarbeitern und externen Partnern gedeutet werden. Das wird dem heutigen Event gerecht. Wir arbeiten Hand in Hand, auch in stürmischen Zeiten", so Vorstandsmitglied Raymond Kober. Es trafen sich AL-KO Mitarbeiter und Vertreter der Zulieferunternehmen - ohne Druck des Tagesgeschäftes.
 

Hier gelangen Sie direkt zur Bildergalerie: AL-KO Supplier Award 2012 Bildergalerie

 

​Mit Produkten aus dem Bereich Antriebstechnologie zählt Danfoss mit zu den Weltmarktführern und setzt hier immer wieder gezielt innovative Trends. Für AL-KO besonders wichtig ist die kontinuierliche und termingenaue Versorgung der Produktion mit entsprechenden Materialien. Danfoss ist es hierbei gelungen über die letzten Jahre, auch Engpässe auf dem Weltmarkt von elektrischen Bauteilen, die Versorgung aufrecht zu erhalten. Besonders hervorzuhebn ist, dass es stets gelungen ist, kurzfristige Projektbedarfe zahlreicher Kunden zu bewältigen. Diese Zusammenarbeit sowie die Zuverlässigkeit sind absolut prämierungswürdig.

 

Seit Februar 2009 pflegt AL-KO eine enge Partnerschaft mit der École Polytechnique bzw. mit dem angegliederten LPP (Laboratoire de Physique de Plasma), einem strategischen Partner der AL-KO THERM GMBH. Dank Prof. Dr. Antoine Rousseau wurde AL-KO ein einmaliger Zugang zu einem Labor verschafft, in dem Elitewissenschaftler aus aller Welt forschen und arbeiten. Mit dieser Unterstützung istes der AL-KO THERM GMBH gelungen innovative Entwicklungen im Bereich der Luftreinigung voranzutreiben. Diese werden daher das Labe "in Cooperation by École Polytechnique" tragen.

 

 

  • Auf 30 erfolgreichen Jahren fußt die Zusammenarbeit zwischen AL-KO und der Firma Forgex Raguet. Trotz einer drohenden Insolvenz in den Jahren 2008 / 2009 war Forgex Raguet für AL-KO immer ein verlässlicher Partner, mit dessen Hilfe zahlreiche Entwicklungen, so etwa der Stummschwinghebel 1.312.121, umgesetzt werden konnten. Das Unternehmen Forgex Raguet wurde entsprechend umstrukturiert und neu aufgestellt. Doch eines blieb: Die gute Zusammenarbeit der beiden Unternehmen, die durch das Werk Forgex-Polska in Polen weitere Potenziale für den Ausbau der Geschäftsbeziehungen birgt.
     
  • Darüber hinaus wurde das Familienunternehmen URALAN Kunststoffverarbeitung mit einem Award der Kategorie Reliability ausgezeichnet. Schnelle Ergebnisse und richtige Einschätzungen des Umfeldes zählen zu den obersten Prämissen der Geschäftsleitung des in der zweiten Generation auf Räder und Radsysteme spezialisierten Unternehmens. Hier überzeugt URALAN Kunststoffverarbeitung mit innovativen und lösungs- sowie zielorientierten Ansätzen. Für die herausragende Kooperation sowie die Erfüllung anspruchvoller Kundenwünsche mit klarem Fokus auf Qualität, Genauigkeit und wirtschaftliche Lösungen verleiht AL-KO den Supplier Award 2012 in der Kategorie Reliability.
     
  • voestapline beliefert als einziger Sahllieferant alle AL-KO Standorte seit Mitte der 1990er Jahre. Besonders die Qualität sowie der kompetente Lieferservice werden hierbei von allen AL-KO Geschäftsbereichen gleichermaßen geschätzt. Daüber hinaus zeichnet sich voestapline durch einen flexiblen Umgang mit Mehr- oder Mindermengen bzw. Vertragslaufzeiten aus. Für diese Leistung erhält das Unternehmen den diesjährigen Supplier Award der Kategorie Reliability.

 

  • Allevard-Rejna Autosuspensions, Teil der SOGEFI Group, ist derzeit einer der weltweit größten Hersteller von Stabilisatoren und Schraubenfedern für Fahrzeugaufhängungen. Seit 1995/96 arbeitet das Unternehmen auch für AL-KO. Die ersten Berührungspunkte ergaben sich im Rahmen der Entwicklung von Drehstabfedern. Seitdem liefert Allevard-Rejna Autosuspensions rund 100.000 Drehstabfedern pro Jahr und das bei gleichbleibender, ausgezeichneter Qualität.
     
  • Die Firma Ebbinghaus Styria Coating gilt auch als Spezialist für Oberflächenbeschichtungen. Seit 2008 arbeitet diese mit AL-KO im Bereich Garten + Hobby zusammen. Die Leistungen zeichnen sich durch einen hohen Qualitätsstandard sowie ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis aus. Diese Punkte veranlassten Raymond Kober dazu, die Ebbinghaus Styria Coating mit einem Supplier Award für besonders herausragende Qualität auszuzeichnen.

 

  • Mit der Firma BMK verbindet AL-KO eine ganz besondere Geschichte. Für die Entwicklung der ATC-Steuerung, also der Steuerung des mehrfach ausgezeichneten elektro-mechanischen Antischleuder-Systems, wurde ursprünglich eine andere Firma ausgewählt. Aufgrund von Kosten- und Qualitätsproblemen wurde ein Lieferantenwechseln unabdingbar und das innerhalb kürzester Zeit. BMK ist es nicht nur gelungen hier einzuspringen, sondern das Unternehmen schaffte es auch, das neue Layout termingerecht zu entwickeln und in Serie zu liefern. Von Anfang an zeigte sich die Firma als kooperativer Partner. In jeder Entwicklungsstufe konnte sich AL-KO auf diesen Partner verlassen. Hierfür gebührt ein Award der Kategorie Cooperation.
     
  • Mit dem Familienunternehmen Josef Mack setzt AL-KO seit vielen Jahren auf einen zuverlässigen Partner im Bereich Kunststoff-Spritzguss sowie beim Bau von Werkzeugen. Diese Zusammenarbeit ist gekennzeichnet durch hohe Sicherheit, Stabilität und Harmonie. Dank steigender gemeinschaftlicher Optimierungen der Kunden- / Lieferantenbeziehung ist es möglich alle spezialisierten Arbeiten stets termingerecht auszuführen. Die Firma Josef Mack ist daher verdienter Preisträger in der Kategorie Cooperation.

    Wir gratulieren unseren diesjährigen Preisträgern nochmals recht herzlich und freuen uns über den gelungenen Abend. Einige Eindrücke zur Verleihung finden Sie hier: AL-KO Supplier Award 2012 Bildergalerie