• Ehemaliger Nationalelf-Spieler vertraut auf AL-KO

    Uli Biesinger, einer der „Helden von Bern“, die 1954 im Endspiel mit einem 3:2 Sieg gegen Ungarn den Fußball-Weltmeistertitel nach Deutschland holten, mäht ab sofort mit neuester Akku-Technik seinen Rasen. Die Firma AL-KO – Hauptsponsor des FC Augsburg – überreichte dem fußballbegeisterten Biesinger einen Rasenmäher. Der COMFORT 34 Li ist dank Lithium-Ionen Akku-Technologie nicht nur besonders leise, sondern zeichnet sich durch absolute Emissionsfreiheit aus.

  • Gartengeräte-Hersteller gestaltet die Zukunft zusammen mit dem Handel

    AL-KO, einer der führenden Hersteller für Gartengeräte in Europa, will künftig auch im Internet eine Vorreiterrolle übernehmen und startet dazu als erstes Unternehmen der Branche eine umfangreiche Online-Offensive. Ziel ist es, die Marke AL-KO im Internet führend zu positionieren und dadurch eine erhöhte Markenbekanntheit sowie eine Steigerung des Markenimages in Deutschland zu erreichen. Einen Baustein dieser Offensive, die darüber hinaus auch den Handel unterstützt, stellt der neue Online-Flagship-Store dar.

  • Der bayerisch-schwäbische Gartengerätehersteller setzt auf „Rasenmäher zum Verlieben“

    Die AL-KO GERÄTE GMBH, einer der führenden Gartengeräte-Hersteller aus dem bayerisch-schwäbischen Kötz bei Günzburg, präsentiert sich ab sofort auch im deutschen Fernsehen. Die TV-Kampagne „Rasenmäher zum Verlieben“ wurde ins Leben gerufen, um AL-KO - vor allem durch das Hauptsponsor-Engagement beim Fußball-Bundeserstligisten FC Augsburg bekannter geworden - als Marke und Unternehmen weiter auszubauen.

  • GS 3,7 Li MuliCutter zählt zu den Gewinners des red dot design award: product design 2012

    Qualität „Made in Germany“ zeichnet die AL-KO Gras- und Strauchschere GS 3,7 Li MultiCutter aus. Und diese besondere Qualität und hier vor allem das herausragende Design wurden nun belohnt. Der GS 3,7 Li MultiCutter aus dem Hause AL-KO wurde mit einem red dot award: product design 2012 für seine hohe Designqualität ausgezeichnet.

  • Gartengeräte-Hersteller gestaltet die Zukunft zusammen mit dem Handel

    AL-KO, einer der führenden Hersteller für Gartengeräte in Europa, will künftig auch im Internet eine Vorreiterrolle übernehmen und startet dazu als erstes Unternehmen der Branche eine umfangreiche Online-Offensive. Ziel ist es, die Marke AL-KO im Internet führend zu positionieren und dadurch eine erhöhte Markenbekanntheit sowie eine Steigerung des Markenimages in Deutschland zu erreichen. Einen Baustein dieser Offensive, die darüber hinaus auch den Handel unterstützt, stellt der neue Online-Flagship-Store dar.

  • Komplettes Sortiment kann mit neuem Kraftstoff betrieben werden

    Alle Benzinmotoren des aktuellen AL-KO Gartengeräte-Sortiments funktionieren problemlos mit dem neuen Kraftstoff E10. Diese Aussage gilt für alle Benzinrasenmäher und Traktoren sowie auch für Benzinvertikutierer, Benzinmotorsensen, Motorhacken und Balkenmäher. Eine E10-Freigabe erteilt AL-KO auch für Benzinlaubsauger, das Combi Gerät BF 5002 R sowie alle AL-KO Benzinkettensägen. Nach Angaben der verschiedenen Motorenhersteller können generell auch ältere Geräte mit E10 betrieben werden.

  • AL-KO Vertikutierer VLB 38 erzielt das Beste Ergebnis.
  • Ausbau der Marktposition unter den Top-3-Playern der Rasenmäher-Hersteller in Europa

    AL-KO ist weiter auf Expansionskurs: Zum 1. Oktober 2009 übernimmt die AL-KO KOBER GROUP den BRILL-Produktbereich der BRILL Gloria Gartengeräte GmbH. Im Zuge eines Asset Deals erwirbt AL-KO sämtliche Markenrechte sowie das komplette Produktprogramm „BRILL“. Die Produktversorgung sowie die Weiterentwicklung und Innovationskraft der Marke BRILL bleiben vollständig erhalten. Dadurch werden die Fachhandelsmärkte der Premuimmarke BRILL weiter gestärkt, womit AL-KO seine Marktposition im Spitzenfeld der europäischen Rasenmäher-Hersteller weiter ausbaut.

  • Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis bei Stiftung Warentest

    Die Stiftung Warentest hat 13 Elektro- und Akku-Rasenmäher getestet und die Ergebnisse in der aktuellen Ausgabe 5/2009 veröffentlicht. Mit dem Gesamturteil „gut" zählt der AL-KO Classic 3.8 E zu den Spitzenmodellen in seiner Kategorie und wird vor allem wegen seines Preisvorteils vom Magazin empfohlen.

  • Gerätehersteller AL-KO nimmt Stellung zur ermittelten Geräuschemission

    Der Benzinrasenmäher Silver 470 BR Premium zählt im Hause AL-KO zu einem der meistverkauften Rasenmäher. Auch deshalb hat die Stiftung Warentest in der Ausgabe 04/13 des Magazins test dieses Modell in die Untersuchung von Rasenmähern einbezogen. Unter der Schlagzeile "Krach am Gartenzaun" wurden die Ergebnisse nun veröffentlicht.