• Jetzt schon an den Spätsommer denken? Für alle, die sich an eine ertragreiche Obsternte zwischen September und Oktober erfreuen wollen, lautet die Antwort „Ja“. Wer in den nächsten Tagen seine Bäume schneidet, kann später im Jahr körbeweise Obst pflücken. Wir haben für Sie recherchiert, warum der Obstbaumschnitt jetzt auf Ihrer To-Do-Liste stehen sollte und auf was Sie beim Obstbaumschnitt zu achten haben.

  • Der Mann und die Kettensäge – ein Bündnis, das durch dick und dünn geht und jeden Holzstamm bezwingt! Ob Einsteiger oder Routinier, Privatanwender oder Profi – das umfassende Produktangebot von Gartengerätespezialist AL-KO und seiner Fachhandelsmarke solo by AL-KO hat garantiert die perfekte Kettensäge parat. Ein vielseitiges Leistungsspektrum mit einigen Gemeinsamkeiten: Alle Sägen stehen für höchste Qualitätsansprüche, gewährleisten bestmögliche Sicherheit und erleichtern die Arbeit mit ihrer anwenderfreundlichen Bedienung. Wir haben dazu Kettensägen-Experte und Holzkünstler Rainer Peschke interviewt. Zudem zeigt er kunstvoll, wie man mit der Kettensäge das perfekte Valentinsgeschenk zaubert

  • Tief Axel hat sie uns gebracht: Eine Schneepracht in ganz Deutschland! Schnee, wohin man sieht! Wir haben Ihnen bereits hier zusammengefasst, was Sie bei Schnee im Garten zu beachten haben und wann er nützlich oder schädlich ist. Da der Winter momentan zeigt, was er kann, widmen wir uns dem Thema Schneeräumen. Für viele unter Ihnen ein lästiges Thema: Schneeräumen am Morgen bzw. nach der Arbeit! Das muss nicht sein, dank praktischen Helfern wie Schneefräsen! Wir haben für Sie recherchiert, welche Schneefräse wann passend ist:

  • Die Gartensaison 2017 und somit spannende Events, Messen und Aktionstage rund um das schönste Hobby der Welt rücken näher. Es gibt auch 2017 informative und inspirierende Garten-Events, die es zu besuchen lohnt. Doch welches Garten-Event findet wo statt? Wir haben für Sie die interessantesten Garten-Events für das Jahr 2017 recherchiert:

  • Unterm Türstock hängt ein Mistelzweig und prompt wird die darunter stehende Person mit einem Kuss, mehr oder weniger, beglückt. Küssen unter einem Mistelzweig, eine bekannte Sitte. Doch wie kommt es überhaupt dazu? Wir haben für Sie nach den Hintergründen dieses Brauchtums geforscht:

  • Bald ist es wieder soweit. Überall versammeln sich Familien und Freunde, um gemeinsam Weihnachten zu feiern. Es wird festlich geschmaust, Geschenke verteilt und die besinnliche Zeit genossen. Herzstück der festlichen Stimmung ist ein prächtig geschmückter Christbaum. Leuchtende Kerzen, bunte Kugeln und Engelshaar fügen sich zwischen sattgrüne Zweige. Ein wahrhaft bewegender Anblick, an dem sich viele auch noch nach den Feiertagen erfreuen wollen. Wir verraten Ihnen, was Sie für einen immergrünen Weihnachtsbaum beachten müssen.  

  • In wenigen Wochen ist Weihnachten – und daher höchste Zeit, besinnliche (Dekorations-)Stimmung in die eigenen vier Wände zu bringen. Als Gartenbesitzer stehen Ihnen ungeahnte Möglichkeiten offen. Dort können Sie sich mit Bastelmaterial zudecken. Wir haben das auch getan und uns zwei einfache Dekorationsideen überlegt. Eine der schönsten Weihnachts-Farbkombination ist grün und rot. Für unsere Bastelbeispiele verwenden wir Tannengrün und Stechpalmen, ebenso bekannt als Ilex. Keine Sorge: Sollten diese nicht in Ihrem Garten wachsen, können Sie als Bastelutensilien auch z.B. Hagebutten oder Äste anderer Nadelbäume verwenden.

  • Winter wird’s und zahlreiche Weihnachtsmärkte locken wieder mit ihren Leckereien: Glühwein, Christstollen, Bratwürste und natürlich geröstete, heiße Maronen! Die essbaren Edelkastanien, nicht zu verwechseln mit den bei uns verbreiteten, ungenießbaren Rosskastanien, sind ein traditioneller Leckerbissen in der kalten Jahreszeit. Ende September erreichen die Früchte ihre Vollreife und fallen uns von den Bäumen entgegen – das Zeichen für den vielseitigen Schlemmerbeginn.

  • Die Pflicht eines jeden Mannes ist, einen Baum zu pflanzen. Doch gelegentlich steht Mann aber auch Frau vor der Aufgabe, einen Baum zu fällen. Mit den folgenden Schritten lösen Sie diesen Fall mit Bravour ;-) Doch Achtung: Bäume zu fällen ist eine gefährliche Arbeit. Sollten Sie sich bei dem Vorhaben unsicher fühlen, empfehlen wir dringend, dass Sie sich Hilfe von einem Profi holen.

  • Kleiner Garten? Unkrautplage? Belasteter Boden? Gelegentlich machen die natürlichen Gegebenheiten einen Strich durch die „Garten-Rechnung“. Doch mit den richtigen Alternativen können Sie Ihren Garten nach Lust und Laune gestalten. Eine, die viele Vorteile vereint, ist das Hochbeet. Darunter versteht man eine feste Rahmenkonstruktion, meist aus Holz, die zwischen 60 und 90 cm hoch ist und mit Erde gefüllt wird. Verschiedene Obst- oder Gemüsesorten können Sie hier genauso anpflanzen wie Kräuter. Nutzen Sie den Spätherbst, um ein Hochbeet zu bauen. Gerade jetzt können Sie für die Befüllung Grünabfälle verwenden. Hier erfahren Sie, wie man ein Hochbeet aus Holz selber baut und warum dieses praktisch „hoch zwei“ ist :-)