• Der eigene Garten – für viele Ausdruck von Lebensqualität und Prestige sowie idealer Rückzugsraum. Über die Hälfte der deutschen Bevölkerung hegt und pflegt ihr ganz privates Naturparadies. Doch paradoxerweise gehen trotz dieser eindeutigen Liebe zum Grün Bereitschaft und Engagement zum zeitintensiven Gärtnern zurück. Die Lösung für alle Gartenarbeitsmuffel, die vom perfekten Garten auf Knopfdruck träumen, lautet „Smart Garden“.

  • Eine hervorragende Möglichkeit Gebäude und Pflanzen miteinander harmonieren zu lassen, ist eine Fassadenbegrünung. Die sieht nicht nur schön aus, sondern bringt auch ganz andere Vorteile mit sich. Was bei der Fassadenbegrünung zu beachten ist, erfahren Sie im folgenden Text.  

  • Die Zahlen zur Kriminalitätsentwicklung vom vergangenen Jahr beweisen: Wohnungseinbrüchen sind um 9,5% zurückgegangen. Grund dafür sind unter anderen vorbeugenden Maßnahmen, wie zum Beispiel die Installation von Sicherungstechnik. Wir haben für Sie exklusiv den Sicherheitsexperten Florian Lauw von ABUS interviewt. ABUS ist führender Hersteller von präventiver Sicherheitstechnik und entwickelt innovative Lösungen, um die Sicherheit Ihres Hauses vom Keller bis zum Dach zu gewährleisten. Florian Lauw gibt fachmännische Tipps, wie Sie Ihr Haus und Ihren Garten vor einem Einbruch sichern können.

  • Wer ein Haus gebaut oder einen neuen Schrebergarten erworben hat, steht vor der Herausforderung, die Fläche zu planen und anzulegen. Um Fehler beim Entwurf und der Gestaltung vorzubeugen, haben wir T, interviewt. Unser Experte hat vor seiner Zeit als Redakteur eine Ausbildung zum Landschaftsgärtner absolviert und war nach dem Studium fünf Jahre lang als Landschaftsarchitekt tätig. Hier erfahren Sie seine exklusiven Tipps und Tricks:

  • Kleiner Garten? Unkrautplage? Belasteter Boden? Gelegentlich machen die natürlichen Gegebenheiten einen Strich durch die „Garten-Rechnung“. Doch mit den richtigen Alternativen können Sie Ihren Garten nach Lust und Laune gestalten. Eine, die viele Vorteile vereint, ist das Hochbeet. Darunter versteht man eine feste Rahmenkonstruktion, meist aus Holz, die zwischen 60 und 90 cm hoch ist und mit Erde gefüllt wird. Verschiedene Obst- oder Gemüsesorten können Sie hier genauso anpflanzen wie Kräuter. Nutzen Sie den Spätherbst, um ein Hochbeet zu bauen. Gerade jetzt können Sie für die Befüllung Grünabfälle verwenden. Hier erfahren Sie, wie man ein Hochbeet aus Holz selber baut und warum dieses praktisch „hoch zwei“ ist :-)

  • Wie pflanzt man einen Baum richtig? Auf was ist zu achten, wenn man ein Pflanz-Loch aushebt und wie ebnet man den Baum im Garten ein? Diese und weitere Fragen beantwortet uns Gast-Blogger Tom Werther im folgenden Artikel:

  • Sie lieben frische Kräuter und wollen diese immer griffbereit zu Hause haben? Dann bauen Sie sich eine eigene Kräuterspirale oder  Kräuterschnecke in Ihrem Garten. Die Kräuterspirale ist ein kleiner Kräutergarten, der sich wie ein dreidimensionales Hochbeet spiralförmig nach oben windet. Wir geben Ihnen Tipps zum Bau und Bepflanzung einer eigenen Kräuterspirale.

  • Einen eigenen Gartenteich selber anzulegen ist heutzutage, dank neuer Materialien und Techniken, kein Problem. Bei dem Projekt ist es sehr wichtig, alle vorab nötigen Entscheidungen wohl überlegt zu treffen. Denn die Reparatur einer beschädigten Teichfolie oder die Sanierung eines fehlerhaft angelegten Teiches ist aufwändiger als der Neubau. Wir haben für Sie zusammengestellt, was Sie beim Gartenteich-Bauen beachten sollten:

  • Man sollte annehmen, dass der eigene Garten ein Ort ist, den man beliebig gestalten kann. Doch beim eigenen Baumbestand ist eine Grenze gesetzt. Wächst dieser zu stark in die Höhe oder zur Seite? Fühlen sich eventuell Ihre Nachbarn gestört, oder planen Sie eine Umstrukturierung Ihres Gartens? Ist der Baum krank? Auch wenn Sie diese Fragen mit „ja“ beantworten können, ist das noch kein Freifahrtschein, Bäume im eigenen Garten ohne Erlaubnis zu fällen oder zuzuschneiden. Es gibt nationale Gesetze sowie kommunale Regelungen, die es besonders zu beachten gilt.

  • Ein schöner Garten hat auch im Winter Saison

    Wer einen Garten anlegt, konzipiert ihn meistens für die warmen Tage des Jahres. Im Winter sehen sich die meisten Gartenbesitzer ihre botanische Oase nur vom Fenster aus an. Die kalte Jahreszeit verbinden sie mit Stillstand und Tristesse. Das stimmt so nicht! Ein Garten macht auch im Winter Freude, vor allen Dingen, wenn er in der Gesamtplanung im Hinblick auf die frostige Saison gestaltet worden ist. Gehen wir auf Entdeckungstour zu den Gartenschönheiten des Winters.