07.12.2017
So überwintern Sie Ihren Mähroboter

Spätestens, wenn der erste Frost gemeldet wird und die ersten Schneeflocken fallen, sollten Sie Ihren Mähroboter in die Winterpause schicken. Das geht mit unseren Robolinho Mährobotern einfach und unkompliziert. Bitte beachten Sie auch die Angaben in der Bedienungsanleitung Ihres Geräts.

 

1. Mähroboter und Basisstation reinigen

Da sich der Schmutz durch verbleibende Grasreste über den Winter sehr festsetzen kann, sollten Sie den Mähroboter und die Basisstation vor dem Einlagern gründlich reinigen. Dazu müssen Sie das Gerät mit der ON-/OFF-Taste zunächst ausschalten. Für die Gehäuseoberfläche nehmen Sie am besten einen Handfeger, eine Bürste, einen feuchten Lappen oder einen feuchten Schwamm. Keinesfalls dürfen Sie den Mähroboter und die Basisstation mit Wasser abspritzen. Das Mähdeck und die Schneidmesser können Sie mit einer Bürste säubern. Falls Sie die Ladestation ebenfalls putzen möchten, müssen Sie zuvor den Netzstecker ziehen.

 

2. Funktionszustand überprüfen

Vor dem Einlagern des Mähroboter Robolinho gilt es, die Schneidmesser auf Verschleiß und Beschädigungen zu untersuchen und gegebenenfalls auszuwechseln. Das passende Ersatzteil erhalten Sie in unserem Webshop. Dadurch können Sie und Ihr Mähroboter im Frühjahr direkt in die neue Gartensaison starten. Ebenso sollten Sie bei dieser Gelegenheit den Freilauf der Rollen, sämtliche Kontaktflächen und die Ladekontakte der Basisstation überprüfen. Zum Check der Ladestation den Netzstecker ziehen, die Ladekontakte mit geringem Druck in Richtung Basisstation drücken und loslassen. Die Ladekontakte müssen wieder in die Ausgangsstellung zurückfedern.

 

3. Einlagerung des Mähroboters

Bitte laden Sie vor dem Einlagern den Akku Ihres Mähroboters voll auf. Sie sollten ihn stehend auf allen Rädern, an einem trockenen, abschließbaren und frostgeschützten Platz überwintern. Am besten lagern Sie den Mähroboter in Ihrem Keller oder Ihrer Garage. Beachten Sie jedoch, dass Ihre Garage oder Gartenhaus nicht zuverlässig frostfrei sind.

 

4. Die Basisstation überwintern

Die Basisstation kann, muss aber nicht eingelagert werden. Durch die Schutzmaßnahme wird jedoch eine vorzeitige Alterung wie z. B. das Verblassen der Farbe oder eine Korrosion der Ladekontakte und der Federkraftklemmen vermieden. Wir empfehlen Ihnen, die Ladestation am selben Ort wie den Mähroboter zu lagern (trockener, abschließbarer und frostgeschützter Platz).

Wenn die Basisstation im Freien verbleibt: Transformator ausstecken, da es nicht erforderlich ist, das Signal im Begrenzungskabel zu halten; daher kann auch der (geringe) Stromverbrauch eingespart werden. Die Ladekontakte können Sie mit Kontaktfett behandeln. Am besten bedecken Sie die Ladestation in der Winterzeit mit einem größeren Eimer bzw. einer größeren Plastikbox, um sie vor Umwelteinflüssen zu schützen.

Falls Sie die Basisstation einlagern möchten, trennen Sie zuerst die Basisstation vom Begrenzungskabel. Nach dem Entfernen der Befestigungsnägel entfernen Sie Staub, Grasreste etc. mit einem Handfeger und lösen weiteren Schmutz mit einem leicht feuchten Tuch. Die Basisstation bewahren Sie idealerweise ebenfalls an einem trockenen, abschließbaren und frostgeschützten Platz auf.

 

Unser Tipp: Lassen Sie Ihren Mähroboter einfach von einem unserer Experten für den Winter durchchecken. Damit sparen Sie Zeit, und dank einer umfassenden Funktionsprüfung wird sichergestellt, dass Sie im Frühling einen startbereiten Mähroboter haben.