10.05.2017
Einen Garten anlegen – das sollten Sie dabei beachten

Wer ein Haus gebaut oder einen neuen Schrebergarten erworben hat, steht vor der Herausforderung, die Fläche zu planen und anzulegen. Um Fehler beim Entwurf und der Gestaltung vorzubeugen, haben wir Thomas Armonat, Fachmann und Redakteur bei der do-it-yourself-Zeitschrift selber machen, interviewt. Unser Experte hat vor seiner Zeit als Redakteur eine Ausbildung zum Landschaftsgärtner absolviert und war nach dem Studium fünf Jahre lang als Landschaftsarchitekt tätig. Hier erfahren Sie seine exklusiven Tipps und Tricks:

AL-KO: Was gibt es beim Anlegen eines neuen Gartens zu beachten?

homas Armonat, Fachmann und Redakteur bei der do-it-yourself-Zeitschrift selber machen„Beim Anlegen eines Gartens gibt es viele Variablen, die schon bei der Planung zu beachten sind. Neben der gewünschten Nutzung und Größe spielen die Topografie, das Klima, der Boden und die Exposition, also die Ausrichtung des Gartens und damit die Lichtverhältnisse eine Rolle. Zudem sollte bei der Planung der spätere Pflegeaufwand berücksichtigt werden. Ziehen Sie z.B. langlebiges Material wie Holz oder WPC (Wood-Plastic-Composites) für Holzdecks in Betracht. Bei Beton, Natursteinen und Pflanzen gibt es ebenfalls erhebliche Unterschiede in der Haltbarkeit der Rohstoffe. Doch der Reihe nach: Zunächst steht die Überlegung im Vordergrund, wie der Garten genutzt werden soll. Beispielsweise als ruhiger Rückzugsort, als erweiterter Wohnraum im modernen Lounge-Design, als Spielraum für Kinder oder als naturnahes Biotop. Je nach Größe sind Kombinationen dieser Nutzungen möglich. Mein Tipp: Legen Sie zu Beginn der Planungen auf einer maßstabsgetreuen Skizze mit Grundstück und Haus die verschiedenen Nutzungsbereiche fest. Ebenso sind die Wegebeziehungen (von wo nach wo möchte ich gehen und wo benötige ich einen befestigten Belag?) eine wichtige Vorüberlegung. Davon ausgehend formulieren Sie die Gestaltung der Bereiche weiter aus. Von der Gartengröße hängt auch ab, ob es Sinn macht, größere Bäume zu pflanzen. Denn bei der Pflanzung noch kleine Bäumchen, können diese über die Jahre und Jahrzehnte zu mächtigen Bäumen mit starkem Wurzelwerk und mächtiger Krone werden, die schlimmstenfalls Fundamente und Leitungen zerstören. Was optisch sehr schön ist, kann später das Haus verschatten, die Dachrinnen mit Blättern und Früchten verstopfen und im Bereich der Baumkrone die Beläge vermoosen lassen. Auch wichtig zu entscheiden: Möchte ich ein pflegeleichtes Beet mit Bodendeckern? Oder lege ich wirklich eine Rasenfläche, die wöchentlich gemäht werden will?“ Hier können Sie sich smarte Hilfe mit dem Mähroboter Robolinho in den Garten holen, der das zeitaufwendige Rasenmähen übernimmt.

„Von der Exposition des Gartens hängt ab, ob eher sonnenliebende Gehölze und Stauden oder schattenverträgliche Arten gefragt sind. Während nutzungsorientierte Obst- und Gemüsegärten und viele auffällige Blütenpflanzen eher sonnige Südlagen bevorzugen, gibt es für schattige Bereiche grüne Hingucker wie Farne, Funkien und Lorbeerkirschen. Benötigen Sie Hilfe bei der Planung? Hierbei helfen Landschaftsgärtner. Einen Fachbetrieb in Ihrer Nähe finden Sie unter www.mein-traumgarten.de. Unter anderem gibt es auf den Webseiten vieler Baumärkte oder Gartencenter Planungshilfen und Tipps.“ Beabsichtigen Sie, einen Mähroboter wie den Robolinho von AL-KO zu nutzen, empfiehlt AL-KO Gardentech, das Begrenzungskabel, an dem sich der Mähroboter orientiert, mit in die Planung der Rasenfläche einzubeziehen. Das Begrenzungskabel wird einmal um den Mähbereich verlegt und sichert so zuverlässig die Grenzen des Arbeitsbereiches.

AL-KO: Was ist zu tun, wenn die Planung abgeschlossen ist?

„Nach Abschluss der Planungen muss eine grundsätzliche Entscheidung getroffen werden: Ist das Anlegen des Gartens selber machbar oder sollten besser Fachleute das Anlegen übernehmen? Letzteres hat mehrere Vorteile: Neben der Expertise bringen Landschaftsgärtner auch die geeigneten Maschinen und Geräte mit und liefern die Pflanzen. Außerdem übernehmen sie die Gewähr für ihre Arbeit, falls es innerhalb der Gewährleistungsfrist zu Problemen kommt. Wer den eigenen Garten selber gestalten möchte, der ermittelt nun die Mengen der benötigten Materialien und Pflanzen. Machen Sie sich zudem Gedanken, mit welchen Maschinen beispielsweise die Erdarbeiten erledigt werden können. Minibagger, Motorschubkarren und vieles mehr lässt sich bei Baumärkten und Mietservices ausleihen. Für die Bearbeitung von Beton- oder Natursteinbelägen gibt es dort ebenfalls passendes Gerät. Lassen Sie sich vor Ort beraten!“

AL-KO: Mit welchen Tätigkeiten beginne ich?

„Begonnen wird mit den groben Erdarbeiten. Beispielsweise dem Aufschütten oder Abgraben von Gelände und dem Anlegen eines Teichs. Danach wird die Feinmodellierung für Wege, Terrassen, Rasenflächen und Pflanzflächen gemacht. Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, um Fundamente, zum Beispiel für Zaunpfosten, anzulegen. Es folgt der Bau der Belagsflächen wie Terrasse, Gartenwege, Beet- und Wegeeinfassungen. Steht dieses „harte Gerüst“, wird bepflanzt und ganz zum Schluss der Rasen angesät oder Rollrasen ausgelegt.“

AL-KO: Was sollte beachtet werden, wenn Kinder den Garten mitnutzen?

„Für Kinder gibt es im Garten viel Spannendes zu entdecken. In Obst- und Gemüsegärten lernen sie spielerisch Pflanzen und Früchte kennen. Spezielle Spielbereiche mit Sandflächen sowie Spielgeräten zum Klettern und Toben bieten ihnen Bewegungsraum. Achten Sie beim Einsatz von Spielgeräten darauf, dass diese TÜV-geprüft sind und nach den Anweisungen des Herstellers aufgestellt werden. Das verhindert unliebsame Überraschungen. Sehen Sie ausreichend Abstand zu harten Gegenständen oder Belägen vor. Als Fallschutz unter den Geräten eignen sich Hackschnitzel aus Holz. Auch eine Beschattung sollte dort vorgesehen werden.“ Gartenspezialist AL-KO Gardentech hat sich für die Kleinen etwas ganz Besonderes ausgedacht: Einen Kinderrasenmäher mit Sound sowie ein rollbares Allround-Gartenset mit allem, was das Kind zum Gärtnern braucht. Armonat  weiter: „Ganz wichtig: Es gibt einige Pflanzenarten, die für Kinder sehr verlockende Früchte oder andere Bestandteile haben, aber giftig sein können. Dazu zählen beispielsweise die Samen in den roten Fruchtkörpern der Eibe, Christrosen, Eisenhut, Seidelbast, Maiglöckchen und viele mehr. Landschaftsgärtner oder Mitarbeiter von Gartencentern beraten Sie bei Bedarf. Wasserflächen wie Teiche sollten entweder mit einem Netz geschützt oder gar nicht erst angelegt werden, so lange die Kinder noch klein sind. Eine Einzäunung Richtung Auffahrt oder Straße ist daneben sinnvoll, damit sich die Kinder nicht unbeaufsichtigt in den Gefahrenbereich begeben können.“

AL-KO: Welche Heckenart ist besonders gut als Begrenzung und Sichtschutz geeignet?

„Als Sichtschutzhecken eignen sich besonders gut immergrüne Arten, da diese nicht nur im Sommer, sondern auch während des Winterhalbjahrs blickdicht sind. Dazu zählen Eibe, Lebensbaum, Scheinzypressen, Buchs und Kirschlorbeer. Es gibt auch sogenannte wintergrüne Arten. Das sind Laubgehölze, deren Blätter über den Winter an den Zweigen haften, zum Beispiel Rot-Buche (Fagus) und Liguster in der Sorte 'Atrovirens'. Tipp: Haben Sie nur wenig Platz, lässt sich ein stabiler Gitterzaun mit immergrünem Efeu als Sichtschutz beranken“. AL-KO Gardentech empfiehlt, damit Ihre Hecke gleichmäßig wächst und gepflegt ist, einen regelmäßigen Heckenschnitt mit professionellem Werkzeug.

AL-KO: Die großen Arbeiten sind erledigt – wie kann ich meinen Garten jetzt noch individuell und kreativ gestalten?

„Das Schöne an einem Garten ist: Er ist nie „fertig“. Durch das Wachstum der Pflanzen, das wechselnde Wetter und die Jahreszeiten ist er ständig im Wandel. Außerdem bietet er unzählige Möglichkeiten kreativ zu werden: Beeteinfassungen aus Holz, Beton oder Stein, Hochbeete, Gartenlauben, Pergolen und Rankgerüste, Trittplatten, Sichtschutzelemente aus Holz oder Bambus, Wegbeläge aus farbigem Kies oder Glas, Wasserspiele am Teich, Beleuchtung, Fackeln, Kerzen, Gartenküche, Grillstation... Es gibt nichts, was sich nicht kreativ aufwerten lässt!“

Wir bedanken uns herzlich bei Thomas Armonat und selber machen für das spannende Interview und die tollen Tipps für das Anlegen eines Gartens. Um Ihren neuen Garten im schönsten Glanz erstrahlen zu lassen, finden Sie in unserem Onlineshop alle passenden Gartengeräte.