26.01.2016
Das Motorsägen-ABC – Tipps zum sicheren Arbeiten mit der Kettensäge

Dicke Äste, störrisches Gestrüpp oder morsche Bäume – solch widerspenstigen Gartengesellen begegnen Sie am besten mit einer Motorsäge. Doch der Umgang mit der Kettensäge will gelernt sein: Wie starte ich sie richtig? Wo soll ich beim Schneiden stehen? Und wie ist sie zu warten und zu pflegen? Der Erwerb eines Kettensägenscheins ist empfehlenswert. Zwar ist der private Gebrauch auf eigenem Grundstück auch ohne Schein erlaubt, doch sobald Sie außerhalb ihres privaten Besitzes mit der Kettensäge arbeiten, müssen Sie einen Kettensägenschein zwingend vorweisen können. Worauf Sie generell zu achten haben, erfahren Sie kompakt in unserem Motorsägen-ABC:

Antriebskraft: Elektro-, Benzin- oder Akkusäge

Mit Elektro, Benzin oder Akku gibt es drei verschiedene Antriebsvarianten. Bei Ersterem heißt es, Stecker in die Stromdose und schon geht’s los. Aber Vorsicht: Halten Sie die Elektrosäge von Regen oder Nässe fern und verwenden Sie diese nur mit unverändertem Stecker sowie einer passenden Steckdose. Vor dem Betanken Ihrer Benzinkettensäge sollten Sie unbedingt den Motor abstellen. Beim Einfüllen von Kraftstoff darf nicht geraucht werden; von offenem Feuer ist genügend Abstand zu halten. Spezial-Einfüllstutzen verhindern das Verschütten von Treibstoff. Kaufen Sie den Kraftstoff fertig gemischt! Ein eigenens Gemisch hält lediglich drei Monate, während der fertige Sonderkraftstoff bis zu zehn Jahr haltbar ist. Kabellos und emissionsfrei arbeitet die Akku-Kettensäge AL-KO CS 36 L. Den aktuellen Ladezustand des Akkus können Sie bequem per Knopfdruck ablesen und dank Lithium-Ionen-Technologie bei Bedarf jederzeit schnell wieder aufladen.

Starten der Motorsäge

Beim Starten der Benzin-Motorsäge wird diese am Boden abgestellt und festgehalten (Schwert muss frei sein). Der Schalter neben dem hinteren Griff ist so etwas wie das Zündschloss beim Auto. Auf „I“ wird gearbeitet, auf „O“ (STOP) ist die Säge aus. Bei einer gut eingestellten, modernen Säge springt der Motor spätestens nach drei Zügen am Startseil an. Noch einfacher lassen sich die Elektrosägen starten. Kettenbremse lösen, Sperrknopf gedrückt halten und gleichzeitig Ein-Aus-Schalter drücken. Während des Arbeitens kann der Sperrknopf losgelassen werden, der Ein-Aus-Schalter muss dagegen aktiviert bleiben.

Halten der Motorsäge

Die Hände umfassen die Haltegriffe so, dass der Daumen stets den Griff umschließt (geschlossener Griff). Die Motorsäge immer mit beiden Händen halten! Die Kettensäge soll beim Schneiden möglichst abgestützt werden (am Stamm oder der Anschlagkralle). Das Abstützen erhöht die Sicherheit und erleichtert die Haltearbeit.

 

 

 

 

 

Körperstellung beim Schneiden

Die Grundstellung beim Schneiden mit der Motorsäge ist stets so zu wählen, dass der Körper durch Stoß und Zug möglichst nicht aus dem Gleichgewicht gebracht werden kann. Für einen festen und sicheren Stand sind die Beine daher seitlich und der Länge nach versetzt. Der linke Fuß darf jedoch nicht vor die Linie des vorderen Haltegriffes gesetzt werden. Halten Sie Ihren Kopf nicht über der Kette bzw. Schiene sondern seitlich versetzt. Verwenden Sie die Motorsägen weder auf Leitern noch auf Bäumen.

 

Sicherheitsbremse

Die Sägekette läuft über ein relativ kleines, aber direkt angetriebenes Kettenrad. Die Trommel hinter dem Kettenrad wird von einem Zugband, der Kettenbremse, eingefasst, die durch Auslösen des vorderen Bremsbürgels die Trommel umschließt und blitzschnell zum Stehen bringt.

Nachspannen der Kette

Zwischen den beiden Haltebolzen oder stirnseitig verbirgt sich die Spannschraube, mit der per Schlitzschraubenzieher die Kette nachgespannt wird. Dafür muss man zuvor die beiden Muttern leicht lösen. Die meisten AL-KO-Elektro-Sägen haben eine Schnellspannvorrichtung, wodurch die Kette werkzeuglos gespannt und eingerichtet werden kann.

Schmierung von Schiene und Kette

Vorn an der Säge befindet sich der Tank für das Kettenöl. Denn ohne Öl zu sägen würde den frühen Tod von Schiene und Kette bedeuten; bei Benzinkettensägen nicht mit dem Kraftstofftank verwechseln. AL-KO-Kettensägen verfügen teilweise über eine automatische Kettenschmierung sowie einen Regler, um das Fördervolumen des Öls einzustellen.

 

 

Sägeketten – die richtige Ketten-Kollektion

Für jede Motorsäge, für jeden Einsatz, für jede Schiene gibt es unterschiedliche Sägeketten. Gemeinsam haben sie nur den Aufbau aus rechter Schneider (A), Verbindungsglied (B), Treibglied (C), Verbindungsglied mit Nieten (D), Linker Schneider (E) und Sicherheitstreibglied (F). Aber schon die Zähne unterscheiden sich in ihrer Größe und Geometrie. Hier sollte man sich unbedingt vom Fachmann beraten lassen und die Zulassung der Ketten für die einzelnen Geräte beachten.

 

Transport

Beim Transport der Motorsäge ist der Motor abzustellen und die Kettenbremse einzulegen. Über eine größere Distanz ist des Weiteren der Kettenschutz anzubringen.

Richtige Schutzkleidung

Bevor Sie loslegen, müssen Sie sich noch richtig anziehen! Schutz für Kopf, Augen, Ohren, Hände, Beine und Füße ist vorgeschrieben. Für den Kopfbereich gibt es einen Schutzhelm mit Visier und Gehörschutz, der vor Lärm und herumfliegenden Ästen und Spänen schützt. Zudem ist es unerlässlich beim Arbeiten mit der Motorsäge eine Schnittschutzhose mit verstärkten Beineinsätzen zu tragen.

 

 

 

 

Reinigung der Motorsäge

Eine regelmäßige Reinigung der Motorsäge von eingetrocknetem, hartnäckigem Schmutz wie Harz ist unumgänglich. Nehmen Sie die Sägekette ab und reinigen Sie Ihre Säge nach jedem Arbeiten. Lockern Sie bei Bedarf die Kettenspannung und stülpen Sie einen Kettenschutz über das Schwert. Besonders wichtig ist eine stets optimal geschärfte Kette. Das sollten Sie mit einem zur Kette passenden Schärfset nur dann selbst erledigen, wenn Sie es unter fachlicher Anleitung gelernt haben. Bei der Benzinkettensäge sollten Sie nach jedem Gebrauch Luftfilter, Ölanschluss, Führungsschiene und Zylinderrippen reinigen. Generell gilt: Wird der Wartungsplan in der Bedienanleitung beachtet, müssen Sie sich keine Sorgen um den Zustand Ihrer Motorsäge machen.

 

Falls Sie noch eine Motorsäge benötigen, finden Sie eine große Auswahl an Elektro-, Akku- und Benzinsägen in unserem Online-Shop.