24.06.2019
11 Tipps und Tricks beim Grillen mit Masport Grills
Alles Wichtige für den perfekten Grill-Genuss

Wir zeigen Ihnen 11 Tipps und Tricks, wie das Grillen mit den Masport Gasgrills perfekt gelingt:

  1. Zum Vorbereiten des Grills zünden Sie die Gasbrenner bei geöffnetem Deckel und höchster Hitze-Einstellung an. Drehen Sie die Hitze herunter, schließen Sie den Deckel und lassen Sie den Grill die passende Grillhitze erreichen – dies dauert ca. 5-10 Minuten.
  2. Wählen Sie in der Regel eine niedrige bis mittlere Hitzeeinstellung, wenn Sie Fisch, Gemüse oder Obst grillen. Bei mittlerer Hitze grillen Sie Rindfleisch, Schweinefleisch, Lamm oder Geflügel. Hohe Hitze wird nur gelegentlich zum Anbraten von Steaks verwendet.
  3. Für Marinaden eignen sich viele natürliche Zutaten mit kräftigem Aroma wie beispielsweise Tomatenmark, Sojasauce, Melasse oder Fruchtsäfte. Letztere machen übrigens Fleisch auf natürliche Weise besonders zart, vor allem Zitronensaft. Das Fleisch für einige Stunden marinieren, am besten über Nacht im Kühlschrank.
  4. So erkennen Sie, wann Ihre Kochstelle die richtige Temperatur hat: Geben Sie einen Teelöffel Wasser auf die Kochplatte. Wenn sich das Wasser in alle Richtungen in winzigen Perlen verteilt, ist der Grill heiß genug, um das Grillgut aufzulegen.
  5. Vermeiden Sie es, die Grillfläche zu überfüllen. Besser etappenweise grillen.
  6. Grillen Sie eine Seite des Fleisches in der empfohlenen Dauer. Bestreichen Sie dann die ungekochte Grilloberfläche mit Öl oder Butter. Das Fleisch wenden und fertig garen. Beachten Sie, dass die zweite Seite in der Regel etwas weniger Zeit benötigt als die erste.
  7. Wenn Sie zum Braten das Masport Rotisserie-Set verwenden, stellen Sie am besten eine Auffangschale darunter und gießen in regelmäßigen Abständen etwas Flüssigkeit aus der Schale über das Fleisch, damit es schön saftig bleibt. Alternativ bestreichen Sie es regelmäßig mit Marinade.
  8. Den Bratspieß unbedingt nur mit hitzebeständigen Handschuhen anfassen, um ihn aus dem Grill zu nehmen.
  9. Der Backburner beim Maestro Grill ist gedacht für kurzes Braten bei hoher Temperatur, also ideal für eine knusprige Oberfläche. Er sollte aber nicht zu lange eingesetzt werden, damit die Speisen nicht verkohlen. Hier empfiehlt es sich, ein Braten- oder Grillthermometer zu verwenden.
  10. Wenn Sie Saucen mit dem Grill zubereiten, sollten Sie gut umrühren, damit die Sauce nicht anbrennt.
  11. Zum Säubern des Grills zünden Sie alle Brenner an, lassen die Haube herunter und warten 10 Minuten. Abkühlen lassen, dann den Schmutz mit einer Drahtbürste und einem Knäuel Alufolie entfernen. Rost und Grillplatte mit heißem Wasser und mildem Spülmittel abspülen und trocknen lassen.

AL-KO wünscht viel Spaß bei Ihrer nächsten Grillparty!