• Wenn sich Pflanzen in der Winterruhe befinden, kann Frost, also Temperaturen unter dem Gefrierpunkt, diesen nichts anhaben. Sobald aber die Vegetation im Frühjahr wieder einsetzt und Spätfrost droht, können einige Pflanzen oder Pflanzenteile Frostschäden erleiden und im schlimmsten Fall absterben. Aber, wie erkennt man nun eine Wetterlage, die Spätfrost begünstigt? Gibt es besonders gefährdete Bereiche und Pflanzen im Garten? Und, wie schützt man seine Pflanzen vor Frostschäden im Frühjahr?

  • Draußen ist es kalt und für uns wird es ungemütlicher. Für diejenigen Vogelarten, die nicht in den Süden ziehen, ist der Winter strapaziös. Vor allem die Futtersuche stellt sie vor eine Herausforderung. Kohlmeisen, Blaumeisen und Feldsperlinge sind daher auf unsere Hilfe angewiesen. Wir haben Ihnen ein paar Tipps zusammengestellt:

  • Gerade im Winter, wenn gesunde Ernährung so wichtig ist, fällt es vielen Menschen schwer, ausreichend Obst und Gemüse zu sich zu nehmen. Darunter leidet nicht nur das Immunsystem, sondern auch die Figur. Mit einigen kleinen Tipps rund um Ernährung und Bewegung können Sie aber auch im Winter (fast) mühelos fit bleiben.

  • Der Winter steht vor der Tür. Höchste Zeit die Schwerpunkte der Gartenarbeit zu verlagern und den Garten winterfest zu machen. Auch das Bewässerungssystem hat sich eine Winterpause verdient. Bevor allerdings das Thema Bewässerung bis zum Frühjahr abgehakt wird, müssen einige Vorkehrungen getroffen werden. Denn Kälte und Frost können Bewässerungssysteme stark beschädigen. Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie das Bewässerungssystem winterfest machen.

  • Herbstzeit ist Brennholz-Zeit. Den perfekten Herbstabend stellen sich viele bei einem wohlig-warmen Feuer am Kamin vor. Natürlich kann man das Brennholz im Fachhandel kaufen. Noch uriger wird es, wenn man zuvor das Holz selbst geschlagen hat. Der Weg zum Holzscheit aus der Eigenproduktion ist nicht ganz so einfach. Die folgenden Tipps verraten Ihnen, wie man Brennholz selber macht.

  •   Laub und vor allem Herbstlaub kann eine wahre Augenfreude sein. AL-KO Gardentech gibt nützliche Tipps, warum dennoch Blätter an gewissen Stellen entfernt werden müssen und wie Sie das Laub im Anschluss verwerte

  • Als offizieller Rasensponsor des 1. FC Heidenheim 1846 e.V. haben wir einmal einen Blick hinter die Kulissen der professionellen Sportplatzpflege gewagt und dabei ein Interview mit dem Greenkeeper der Voith-Arena Thomas Buck geführt.

  • Übernahme der neuseeländischen Top-Marke Masport

    Die deutsche AL-KO Gardentech wird, vorbehaltlich des Vollzuges, den neuseeländischen Garten- & Outdoor-Gerätehersteller Masport übernehmen. Über die finanziellen Rahmenbedingungen wurde Stillschweigen vereinbart. Die Zeichnung ist im August 2017 erfolgt.

  • Riesiges Interesse der Messebesucher an dem Smart Garden Roboter und der inTouch App

    Viele Gartengenießer träumen schon lange davon, ihren Garten komfortabel und ohne Aufwand gepflegt zu halten. Mit Mährobotern, Sprinkler-Systemen und vielen weiteren Gartengeräten gibt es hierfür auch bereits viele passende Helfer – was fehlt, ist die intelligente Vernetzung der Geräte untereinander. Daher hat AL-KO Gardentech zusammen mit innogy SmartHome ein System entwickelt, das Geräte rund um den Garten intelligent miteinander vernetzt und den „Smart Garden“ Realität werden lässt.

  • Die Geschichte der Rasenmäher ist auch eine Geschichte von Modetrends: Im 18. Jahrhundert breiteten sich aus England kommend die sogenannten „Landschaftsgärten“ aus. Die großen Grünflächen der Parkanlagen wurden mit Sensen und Schafen aufwendig gepflegt. Zugleich wurden damals Rasensportarten wie Tennis, Rugby, Cricket und natürlich Fußball immer populärer. Kein Wunder, dass das den Erfindergeist herausforderte.